Elektroroller von Yamaha ab Februar erhältlich Yamaha EC-03 geht in Serie

Yamaha wird den Elektroroller EC-03, der erstmals auf der Intermot 2010 vorgestellt wurde, in Serie produzieren. Um erste Erfahrungen mit dem Thema Elektro-Mobilität zu sammeln, wurde Deutschland, als eines von mehreren Ländern in Europa, als Testmarkt ausgewählt.

Foto: Yamaha

Der Standort Deutschland wurde wegen seiner seit Jahren bestehenden "hohen Affinität zu umweltbewusster Mobilität" ausgewählt, so Yamaha. Ziel der einjährigen Testphase ist es, innerhalb der Testmärkte genügend Erfahrungen zu sammeln, um bereits ab 2012 das Thema Elektromobilität fest ins Yamaha-Programm zu integrieren.

 

Der EC-03 wird in Deutschland ab Februar 2011 für 2395 Euro erhältlich sein. Der stark limitierte Elektroroller wird in den Farben Braun und Weiß ausgeliefert.

Anzeige
Foto: Yamaha

Besonderheit des kleinen E-Flitzers ist das geringe Gesamtgewicht von 56 Kilogramm. Die verwendete Lithium-Ionen-Batterie solle in Verbindung mit der von Yamaha entwickelten Antriebseinheit inklusive Nabenmotor eine Reichweite von bis zu 46 Kilometer ermöglichen. Allerdings ist dies nur im "Standard-Modus" bei einer Geschwindigkeit von 30 km/ möglich.

 

Im "Power-Modus" mit einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h verringert sich die Reichweite auf etwa 20 Kilometer. Um den EC-03 vollständig zu laden, genügt eine normale Steckdose und ein ausreichend großer Zeitpuffer von zirka sieben Stunden.

Im Straßenverkehr wird der EC-03 als Kleinkraftrad behandelt, es genügt also ein Autoführerschein oder ein Führerschein der Klasse AM.

Anzeige

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel