Yamaha FZ1 Fazer ABS GT (V) (Archivversion) auf Tour

Zugegeben, für die Tourerfraktion ist die im vergangenen Jahr präsentierte FZ1 Fazer nicht die allererste Wahl. Zu extrem konzipierten die Yamaha-Ingenieure das Leistungsband. Nach dem für eine 1000er wohlgemerkt zaghaften Antritt aus dem Drehzahlkeller lässt das Naked Bike erst ab 7500/min die Muskeln spielen. Dann aber gewaltig. Immerhin: Subjektiv vermittelt der Vierzylinder mit dieser Charakteristik beeindruckendes Powerbike-Feeling – auch wenn diese Ausrichtung eher zu einem Rennbike passt. Nachdem ab dem Modelljahr 2007 bereits ein optionales ABS dem Thema Vernunft Rechnung trägt, setzt nun das Zubehörprogramm von Yamaha (www.yamaha-motor.de) ebenfalls auf Ratio respektive Alltagstauglichkeit für den insgesamt blitzsauber verarbeiteten Landstraßen-Flitzer.
Der serienmäßige Frontspoiler lässt sich mit Verkleidungsteilen zur Vollverschalung erweitern, eine höhere Scheibe reduziert den Winddruck, und zwei Koffer fassen je 30 Liter Gepäck. Bereits fix und fertig montiert gibt’s das Ganze unter dem Namen FZ1 Fazer ABS GT für 11995 Euro auch im Gesamtpaket und spart gegenüber der Summe aller Einzelkomponenten immerhin knapp 800 Euro. pm

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel