Yamaha SZR 660 (VT) (Archivversion) Warum Italien?

Die Verknüpfungen zwischen Morgenland und Abendland werden stetig enger. Auch auf dem Motorradmarkt rücken Asien und Europa dichter zusammen. So werden inzwischen einige japanische Motorräder in Italien gebaut: Die NX 650 und die SZR 660 gehören dazu. Honda produziert in Atessa an der Adria, Yamaha in Lesmo nahe Mailand. Gründe dafür gibt es genug: Beispielsweise steigen die Fertigungskosten in Japan unaufhaltsam an, und Italien zählt aus japanischer Sicht inzwischen zu den Billiglohn-Ländern. Außerdem werden gerade Motorräder wie die genannten Einzylinder fast ausschließlich in Europa verkauft. Die Nähe zum Absatzmarkt spart Einfuhrzölle und Transportkosten - schön zu sehen an der Preisentwicklung der Dominator, die um fast 1200 Mark günstiger wurde.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote