Yamaha TDM 850 (Archivversion)

Wer sich nicht zwischen Enduro, Sportler, Funbike und Tourer entscheiden kann, sollte eine TDM 850 Probe fahren. Die 1991 präsentierte Maschine konnten nicht einmal die Yamaha-Verantwortlichen irgendeinem Segment zuordnen. Sie bietet von allem ein bisschen: äußerlich ein wenig Funbike, eine aufrechte Sitzposition wie bei einer Enduro, bissige Bremsen wie bei einem Sportler, Windschutz wie ein Tourer. In den ersten Baujahren glichen die Scheinwerfer zwei dicken Glubschaugen, ab 1996 mauserte sich die TDM mit neuem Design zu einer auch optisch schnittigen Begleiterin. Da vielen Besitzern der serienmäßig dünne Sound ganz und gar nicht gefiel, gehören Nachrüstanlagen zu den beliebtesten Umbaumaßnahmen. Ein Auspufftest in MOTORRAD 16/1996 zeigte jedoch, dass keine der Anlagen die Spitzenleistung sowie die homogene Leistungsentfaltung des Originals erreicht. Beim Kauf einer umgerüsteten Yamaha sollte die Serienanlage deshalb mit übernommen werden. Vorab gilt es, einige Prüfpunkte besonders zu beachten. Beispielsweise kommt es gern zu Undichtigkeiten an der Gabel. Schutz davor gewähren nachträglich montierte Faltenbälge aus dem Zubehör. Spätestens ab 50000 Kilometer Laufleistung lässt die Dämpfung des Federbeins nach. Wippt die TDM auf der Probefahrt nach Bodenwellen nach, ist dies ein untrügliches Zeichen. Außerdem mehrfach alle Gangstufen rauf- und runterschalten. Laute Schaltgeräusche und knochig wirkende Schaltvorgänge sind noch kein Grund zur Sorge; wollen die Gänge jedoch gar nicht einrasten, dann besser Finger weg. Alles in allem ist die Yamaha aber ein zuverlässiger Begleiter für den Alltag und für ausgedehnte Touren, auch wenn bis heute nicht so recht geklärt ist, zu welchem Segment die 850er nun eigentlich gehört.


Plus
Motor zuverlässig und vibrationsarm
Sitzposition angenehm aufrecht
Windschutz ausreichend

Minus
Hauptständer nicht serienmäßig
Federbein vollbeladen überfordert
Getriebe ruppig


Marktsituation
Für unter 2500 Euro stehen reichlich TDM im Netz. Wen wundert’s, bei über 10000 zugelassenen Exemplaren in Deutschland. Vereinzelt finden sich sogar die schnittigeren Modelle ab Baujahr 1996 darunter. Offerten mit weniger als 50000 Kilometer Laufleistung sind im betrachteten Preissegment sehr selten. Entsprechend aufmerksam sollten sich Kaufinteressenten die Gebrauchtmaschinen anschauen. Und zwar nicht nur die Verschleißteile wie Antriebskette, Reifen, Bremsbeläge und -scheiben, sondern auch Bauteile wie Federelemente, Lenkkopf-, Rad- und Schwingenlager.


Daten
Wassergekühlter Viertakt-Parallel-Twin, 849 cm3, 57 kW (78 PS) bei 7500/min, Gewicht 230 kg, Zuladung 205 kg, Tankinhalt/Reserve 18/3,5 Liter, Sitzhöhe 830 mm, Höchstgeschwindigkeit 207 km/h, Verbrauch 4,4 bis 8,5 l/100 km Normal


Tests in MOTORRAD
9/1991 (T), 18/1992 (KV), 1/1993 (LT), 24/1994 (VT), 11/1996 (T), 13/1996 (VT), 15/1998 (VT), 2/2004 (GK)

T=Test, KV=Konzeptvergleich, LT=Langstreckentest, VT=Vergleichstest, GK=Gebrauchtkauf; Nachbestellungen unter Telefon 0711/182-1229


Internet
Fansites: www.tdm-forum.net
www.tdm850.de
Gebrauchtangebote:
http://markt.motorradonline.de/bike335.htm

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote