9 Bilder
Yamaha TMax 500 Custom Scooter: Neben Marcus Walz, sind der Kalifornier Roland Sands und der Franzose Ludovic mit von der Partie, die ihre Umbauten allerdings erst im Sommer und im Herbst vorstellen werden.

Umgebauter Yamaha TMax von Marcus Walz Marcus Walz präsentiert Yamaha TMax 530cc Hyper Modified

Auch in diesem Jahr sorgt Customizer Marcus Walz für Aufsehen. Für Yamaha baute der gebürtige Heidelberger diesmal den Maxi-Roller TMax 500 in einen Custom-Scooter um.

Bereits vergangenes Jahr hatte Yamaha drei Customizer, darunter auch den deutschen Marcus Walz, beauftragt, eine VMax nach ihren persönlichen Vorstellungen umzubauen und so drei extravagante Einzelstücke zu schaffen. Deutlich angetan von dieser Herausforderung, haben sich die drei Bastler für 2012 dazu entschieden, erneut loszulegen und den Yamaha Maxi-Roller TMax zu einem unverwechselbaren Unikat umzubauen. Neben Marcus Walz, sind der Kalifornier Roland Sands und der Franzose Ludovic Lazareth mit von der Partie, die ihre Umbauten allerdings erst im Sommer und im Herbst vorstellen werden.

Anzeige
Foto: Yamaha
Yamaha TMax 500 Custom Scooter: Deutlich angetan von dieser Herausforderung, haben sich die drei Bastler für 2012 dazu entschieden, erneut loszulegen und den Yamaha Maxi-Roller TMax zu einem unverwechselbaren Unikat umzubauen.
Yamaha TMax 500 Custom Scooter: Deutlich angetan von dieser Herausforderung, haben sich die drei Bastler für 2012 dazu entschieden, erneut loszulegen und den Yamaha Maxi-Roller TMax zu einem unverwechselbaren Unikat umzubauen.

Mit der ausgefallenen Idee eines Custom-Rollers, konnte Walz Yamaha überzeugen und hat seine Vorstellung des "Power-Scooters" bereits in die Tat umgesetzt. „Bei diesem hypermodifizierten TMAX habe ich versucht, den Grundcharakter des Fahrzeugs beizubehalten, ich wollte nichts völlig Abgefahrenes bauen. Ich habe mich darauf konzentriert, die ursprünglichen Linien beizubehalten, aber gleichzeitig jedes einzelne Detail zu optimieren sowie das Gewicht des Rollers zu reduzieren", so Walz. Er montierte überflüssige Kunststoffteile und Haltegriffe ab und entschloss sich außerdem für einen neuen Auspuff und eine leichte Lithium-Batterie aus dem Rennsport.

Der Umbau des Rollers war dem Bastler zufolge keine leichte Arbeit. Da es für Roller keine Umbau-Teile gibt, musste der Customizer alle Verkleidungsstücke selbst entwerfen und herstellen. Dafür wirke der TMax nun deutlich sportlicher und aggressiver, ohne seinen wahren Charakter zu verlieren, so Walz. Desweiteren habe er den Lenkerbereich neu gestaltet, um eine Naked Bike-Optik zu schaffen. Von der knalligen, auffälligen Lackierung ganz zu schweigen. Mit diesem Ergebnis hat Marcus Walz bereits einen Maßstab gesetzt. Erwartet werden nun die Werke seiner beiden Mitstreiter.

Anzeige

Weitere Informationen zum TMax Hyper Modified finden Sie unter: www.yamaha-motor.eu.
Informationen zu Marcus Walz unter: www.marcus-walz.com

Mehr von Goldammer und Custom-WM

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel