Yamaha- und Kawasaki-Crosser 2008 (Archivversion)

Standgas

Der Punkt für den technisch spektakulärsten Aufschlag der bislang präsentierten Serien-Motocrosser für die Saison 2008 geht an die mit Benzineinspritzung ausgestattete Suzuki RM-Z 450 (MOTORRAD 15/2007). Doch nicht nur im Vergleich dazu nehmen sich die Änderungen an den nächstjährigen Cross-Modellen von Kawasaki und Yamaha (siehe Auflistung) eher bescheiden aus. Was nicht unbedingt ein Makel sein muss. Gerade im Offroad-Bereich können zunächst unauffällig wirkende Modifikationen wie besser abgestimmte Federelemente oder eine einfacher zu beherrschende Motorcharakteristik gravierende Ver­-besserungen bewirken. Übrigens: Die Yamaha-Crosser sind – gegen Aufpreis – neben dem traditionellen Blau ebenfalls in edlem Weiß (Foto) erhältlich. pm
Anzeige

Die Änderungen (Archivversion)

Kawasaki KX 250 F/KX 450 F
Neue Beschichtung der Gabelstandrohre
Verstärkte Motorhalterungen
Vergrößerte Schwungmasse der Kurbelwelle (KX 450 F)
Neu geformter Schalthebel (KX 250 F)


Yamaha YZ 250 F/YZ 450 F
Geänderte Steuerzeiten
Geringeres Kolbenspiel
Lenkkopf um fünf Millimeter gekürzt
Leichtere Gabelbrücken
Leichtere Innereien der Gabel
Leichterer Bremssattel vorne (YZ 450 F)
Breitere Fußrasten
Höhere Verdichtung (YZ 250 F)
Verbesserte Ölversorgung der Kupplung (YZ 250 F)
Neu geformter Fußbremshebel (YZ 250 F)

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote