Yamaha WR 250 F

Zwar müssen die Yamaha-Enduros im Gegensatz zu den Alu-berahmten Crossern noch mit konventionellem Rohrrahmen auskommen, aber sie profitieren für die Saison 2006
wenigstens von einer leichteren Schwinge.
Verständlich, dass sich die WR deshalb
nicht nennenswert von ihrer Vorgängerin unterscheidet. Will heißen: Geblieben ist
das Yamaha-typische, vorderradlastige, doch Vertrauen erweckende Fahrgefühl und die komfortablen, gut ansprechenden Federelemente. Benutzerfreundlich ist auch der Motor, der bereits bei niedrigen Drehzahlen kraftvoll einsetzt. Weniger begeisternd zeigt sich da-
gegen die mäßige Vorderradbremse und die relativ viel Handkraft erfordernde Kupplung.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote