Yamaha XT 660 R (Top-Test) (Archivversion) -Messungen

Fahrleistungen

Höchstgeschwindigkeit* 160 km/h

Beschleunigung

0–100 km/h 5,4 sek

0–140 km/h 12,5 sek

Durchzug

60–100 km/h 5,6 sek

100–140 km/h 7,9 sek

Tachometerabweichung
Effektiv (Anzeige 50/100) 49/97 km/h

Verbrauch im Test

bei 100 km/h 3,6 l/100 km

bei 130 km/h 5,3 l/100 km

Landstraße 4,3 l/100 km

Theoretische Reichweite 349 km

Kraftstoffart Super

Maße und Gewichte

L/B/H 2220/900/1370 mm

Sitzhöhe 870 mm

Lenkerhöhe 1125 mm

Wendekreis 4600 mm

Gewicht vollgetankt 189 kg

Zuladung 178 kg

Radlastverteilung v/h 45/50%
Fahrdynamik1
Bremsmessung
Bremsweg aus 100 km/h 39,2 Meter
Mittlere Verzögerung 9,8 m/s2

Bemerkungen: Die Vorderradbremse verlangt hohe Handkraft und ist dadurch schwer dosierbar. Die Federungsreserven der Gabel verhindern ein Durchschlagen. Das ermöglicht Verzögerungen an der
Blockiergrenze.

Handling-Parcours I (schneller Slalom)
Beste Rundenzeit 22,3 sek
vmax am Messpunkt 91,3 km/h

Bemerkungen: Für eine Enduro recht straff abgestimmt, vor allem am Hinterrad. Die Gabel verwindet sich, dadurch lenkt sich das Vorderrad indifferent. Ab drei-
viertel der Schräglage kippt die XT in die Kurve hinein. Hohe Lenkkräfte resultierend aus hohen Kreiselkräften des 21-Zoll-
Rades.

Handling-Parcours II (langsamer Slalom)
Beste Rundenzeit 29,1 sek
vmax am Messpunkt 53,7 km/h

Bemerkungen: Im langsamen Slalom verhält sich das Fahrwerk bei gleich bleibendem Niveau sehr neutral. Das Wenden am Umkehrpunkt wird durch eine verzögerte Gasannahme erschwert.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote