Yamaha XT 660 X (Archivversion) Alles neu

Einige Schrauber- und Optimierungsarbeit war an der Dauertest-Yamaha XT 660 X vonnöten. So bekam sie nach dem unglücklichen Gastspiel des Continental Force Max – damit fuhr sich die XT recht kippelig und pendelte mit abnehmender Profiltiefe Furcht erregend – bei 28500 Kilometern einen Satz Pirelli Dragon spendiert. Und im Rahmen der 30000-Kilometer-Inspektion erhielt sie ihren dritten Kettensatz, nachdem bereits bei rund 17000 Kilometern einer fällig gewesen war.
Doch damit nicht genug. Auch die
hinteren Radlager waren verschlissen, genauso wie der Ruckdämpfer. Außerdem tauschte die Werkstatt gleich noch zum zweiten Mal (erster Wechsel bei 17000
Kilometern) die Bremsklötze an der hinteren Scheibe, während die vorderen bei
der 20000-Kilometer-Inspektion erneuert worden waren. sek

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote