Yamaha YZ 125 (Archivversion)

Obwohl nicht unbedingt die kräftigste Maschine,
konnte die 125er-Yamaha in den vergangenen
Jahren aus so manchen Vergleichstests als Sieger hervorgehen – allerdings noch ohne die aktuelle
Viertakt-Konkurrenz. Das Gesamtpaket war dabei
entscheidend, echte Schwachstellen waren bei
der kleinen YZ kaum auszumachen. Das hat sich
auch 2004 nicht geändert. Die Yamaha fährt sich
einfach, in jeder Situation absolut neutral. Die
Stabilität baut Vertrauen auf, Kurven durchläuft
die 125er neutral. Der Motor begeistert mit seinem breiten Band, beschleunigt aus den Kurven mit
viel Druck. Obwohl alles sehr unspektakulär
vonstatten geht, kommen auf diese Weise gute
Rundenzeiten zustande. Kritikwürdig: die billigen Stahllenker aller Yamahas, die in Kontrast zu
edlen Anbauteilen wie Titan-Fußrasten stehen.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote