Yamaha YZ 250 (Archivversion)

250 cm3; Zweitakt; 47,7 PS*; 107,3 kg*; 6750 Euro

Als es noch keine viertaktende Konkurrenz gab,
sahnte die YZ 250 gleich reihenweise bei
Vergleichstests ab. Die Gründe dafür sind auch
im aktuellen Modell jederzeit präsent: Es ist
die Ausgewogenheit, die Homogenität. Die
Zweitakt-Yamaha glänzt weder mit dem stärksten
Motor noch mit dem besten Handling, aber
ihr kann man auch keine wirklichen Schwächen
nachsagen. Der Motor legt den Schwerpunkt
auf einfache Kontrollierbarkeit und Effizienz
statt schierer Kraft oder brutalem Dreh-
moment, das Fahrwerk betont eher eine solide
Stabilität als das quicklebendige Handling.
Dazu gesellt sich eine Ergonomie, die Fahrern
aller Größen behagt, und eine Federung,
die den richtigen Kompromiss zwischen
Komfort und Härte getroffen hat.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote