Yamaha YZF-R6 (FB) (Archivversion) Supersport-Kit

Die R6 bildet mit hoher Leistung und geringem Gewicht eine ausgezeichnete Supersport-Basis. 114 PS sollen bereits gemessen worden sein, weit über 120 im Supersport-Trimm erscheinen glaubwürdig. Ohne Alltagszubehör unterschreitet sie wahrscheinlich das Gewichtslimit von 170 Kilogramm, so daß Spielraum für geschickt plazierten Ballast entsteht. Eine Höhenverstellung fürs Federbein fehlt ebenso wie ein Lenkungsdämpfer-Haltepunkt am Rahmen. Der Schwingendrehpunkt liegt serienmäßig tief und läßt der Kette auch mit einem längeren Federbein genügend Platz. Die Klemmung der Lenker unter der Gabelbrücke verlangt nach ein paar Umbaumaßnahmen, ebenso - wegen des im Rahmen verlegten Schaltgestänges - die Umkehr des Schaltschemas.Der Basiskit enthält für 3787 Mark vier Gleitfunkenkerzen, eine dünne Zylinderkopfdichtung für höhere Verdichtung, eine schärfere Einlaßnockenwelle, modifizierte Luftschächte, einen Vergaserkit, Zündungsteile und einen Kabelbaum. Weiterhin bietet Yamaha Kühler und Auspuffanlage (jeweils 2400 Mark), ein Renngetriebe (4960 Mark), Feder- und Dämpferkits für vorn und hinten, Fußrasten und allerlei Abstimmungskleinzeug. Alles nicht gerade billig, aber für den Supersport-Einsatz, zumindest bis zur Einführung preisgünstiger Alternativen, unumgänglich.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote