Zugkraft (Archivversion)

Die Zugkraft treibt das Motorrad in der Aufstandsfläche des Hinterreifens an und bestimmt die Fahrleistungen. Vor allem in den unteren Gängen steht bei modernen 1000er-Supersportlern weit mehr Zugkraft zur Verfügung, als übertragbar ist. Selbst bei voller Beschleunigung mit entsprechender dynamischer Radlastverlagerung (Wheelie) beträgt die Hinterradlast samt Fahrer 280 Kilogramm, die Zugkraft übersteigt aber locker die 3000-Newton-Marke.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote