Zur Person (Archivversion)

Wolfgang Tiefensee, der am 4. Januar 1955 in Gera geboren wurde und in einer musikalischen katholischen Familie aufwuchs, ließ sich nach dem Abitur 1973 zum Facharbeiter für Nachrichtentechnik ausbilden. Den Wehrdienst in der DDR leistete er als Bausoldat ab. 1979 beendete er ein Ingenieursstudium für industrielle Elektronik. Während seiner Arbeit als Entwicklungsingenieur im Fernmeldewerk Leipzig bis 1986 und für die Technische Hochschule Leipzig bis 1990 schloss er Ausbildungen als Fachingenieur für Informatik und Diplomingenieur für Elektrotechnik ab. Zur Zeit der Wende arbeitete er mit am Runden Tisch Leipzig, wurde 1990 Stadtrat, 1992 Dezernent für Schule und Bildung, 1994 Bürgermeister und schließlich – nach dem Eintritt in die SPD 1995 – 1998 Oberbürgermeister der Stadt Leipzig. Seit 22. November 2005 ist Tiefensee Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung sowie Beauftragter der Bundesregierung für die neuen Bundesländer. Das Ehepaar Tiefensee, das vier Kinder hat, trennte sich 2005.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel