MV Agusta Brutale 800 Dragster RR

MV Agusta Brutale 800 Dragster RR (2015)
Foto: MV Agusta
Hersteller: MV Agusta

Aktuelle Gebrauchtangebote

2015

Technische Daten MV Agusta Brutale 800 Dragster RR (k.A.)
Modelljahr 2015
Motor
Zylinderzahl, Bauart 3 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 79,0 / 54,3 mm
Hubraum 798 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,3
Leistung 103,0 kW ( 140,1 PS ) bei 13100 /min
Max. Drehmoment 86 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen
Federweg vorn/hinten 125 mm / 125 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 200/50 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 220 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1380 mm
Lenkkopfwinkel 66,0 °
Nachlauf 95 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 810 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 362 kg
Höchstgeschwindigkeit 245 km/h
Preis
Neupreis 16190 Euro
Anzeige

Auch wenn die MV Agusta Dragster 800 RR so heißt: Ein echter Dragster ist sie natürlich nicht, sondern ein feuriges Naked Bike mit extrem kurzem Heck und spielerischen Handling. Und zum Niederknien schön – so beschreiben ihre Bewunderer die MV Agusta Dragster 800 RR schon seit ihrem ersten Auftritt Ende 2014. In die Knie zwingt möglicherweise auch der auf knapp 18.000 Euro gestiegene Preis für die Euro 4-Version, die unter anderem Modifikationen an Getriebe, Zylinderköpfen, Ventilführungen und Kupplung aufweist. Sie soll im März kommen. Schon da ist die Dragster 800 RC, die auf der Euro 3-RR basiert und mit Karbon-Komponenten, Schmiederädern und Racing-Look lockt. Die 37 auf der Verkleidung steht übrigens für die Konstrukteurs-Titel, die MV Agusta in der Weltmeisterschaft gewann. Außer diesen beiden Versionen finden sich im 2017er-Programm auch noch die Basis-Dragster, die Dragster RR mit Euro 3 und die limitierte Version LH 44, benannt nach Formel 1-Pilot Lewis Hamilton und seiner Startnummer.

Anzeige
Anzeige