MV Agusta Brutale 990 R

Motorleistung: 102 kW (139 PS) bei 10600/min, 106 Nm bei 8000/min.
Foto: MV Agusta
Hersteller: MV Agusta

2011

Understatement ist nicht als italienische Kerntugend berühmt geworden. Es verwundert also kaum, dass die Produktnamenerfinder in Varese ihr brutales Naked Bike genau so genannt haben. Seidenweiche Reihenvierzylinder gibt es schon viel zu viele, deshalb kommt in der MV ein kerniger Vertreter seiner Art zum Einsatz: Sein Klangspektrum reicht vom grimmigen Knurren bei 2000/min über ein sattes Dröhnen auf Höhe des Leistungsdurchhänger um 6000/min bis zum Urschrei im fünfstelligen Bereich. Das knackige Sitzpolster, die hoch angebrachten Rasten und der schmale Lenker liefern einen sportlichen Grundbeat, das straffe Fahrwerk und die ultra-direkte Gassanahme rocken das passende Gitarrenriff dazu. So sticht die Brutale in jedes noch so enge Eck, fädelt sich leichtfüßig auf die Ideallinie ein - und bleibt bei aller Agilität souverän, wirkt nie nervös. Wer sich so engagiert, dem verzeiht man seinen Durst: Mit 7 Litern Kraftstoff kommt die Brutale keine 100 Kilometer weit.

Technische Daten MV Agusta Brutale 990 R (k.A.)
Modelljahr 2010
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 76,0 / 55,0 mm
Hubraum 998 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,0
Leistung 102,0 kW ( 138,7 PS ) bei 10600 /min
Max. Drehmoment 106 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen
Federweg vorn/hinten 130 mm / 120 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 190/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 210 mm Vierkolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1438 mm
Lenkkopfwinkel 65,0 °
Nachlauf 104 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 830 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 393 kg
Höchstgeschwindigkeit 265 km/h
Preis
Neupreis 15500 Euro
Anzeige

2010

Eine gute Nachricht: Es gibt auch 2010 wieder eine kleine Brutale. Noch eine gute Nachricht: Sie sieht genauso scharf aus wie eh und je, vielleicht etwas frischer im Design. Die dritte gute Nachricht: MV will dennoch 85 Prozent aller Bauteile erneuert haben, also im Grunde ein vollkommen neues Motorrad entwickelt. Die Sitzbank ist etwas länger als bei der Vorgängerin, Instrumente, Scheinwerfer und Blinker neu gezeichnet. Der vormals etwas rau laufende Vierzylinder vertraut nun auf die Dienste einer Ausgleichswelle. Gleichzeitig wurde er langhubiger ausgelegt, was seinen Drehzahlhunger aber nur wenig gezähmt hat: Als Nenndrehzahl gibt der Hersteller jetzt 10600/min an (vorher 11000), das maximale Drehmoment erzeugt der Motor sogar 200/min später, bei 8000/min. Einen weiteren markanten Fortschritt stellen die Räder dar, die vorn um 0,8 und hinten um 0,4 kg leichter wurden. Gründlich überarbeitete Federelemente machen die Brutale außerdem jetzt auch auf zweitklassigen Nebenstraßen erträglich; der Radstand wuchs um knapp 3 Zentimeter Und, kaum zu glauben: Die kleine Brutale ist billiger geworden.

Technische Daten MV Agusta Brutale 990 R (k.A.)
Modelljahr 2010
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 76,0 / 55,0 mm
Hubraum 998 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,0
Leistung 102,0 kW ( 138,7 PS ) bei 10600 /min
Max. Drehmoment 106 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen
Federweg vorn/hinten 130 mm / 120 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 190/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 210 mm Vierkolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1438 mm
Lenkkopfwinkel 65,0 °
Nachlauf 104 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 830 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 393 kg
Höchstgeschwindigkeit 265 km/h
Preis
Neupreis 15500 Euro
Anzeige
Anzeige