MV Agusta F4 1000 Senna

MV Agusta F4 1000 Senna
Hersteller: MV Agusta

Aktuelle Gebrauchtangebote

2006

Die exklusivste Möglichkeit, F4 zu fahren, heißt in der nächsten Saison F4 1000 Senna: Nur 300 Exemplare des teuren Renners mit dem Namen des tragisch verunglückten dreifachen Formel-1-Weltmeisters werden gebaut, ein Teil des Erlöses fließt der Senna Foundation für karitative Zwecke zu. Ähnlich wie bei der Brutale 910 R beruht die visuelle Wirkung der Senna auf einem virtuosen Spiel mit Schwarz- und Grautönen, die durch den Kontrast mit äußerst sparsam eingesetztem Rot an Rahmen, Alcantara-Sitzbank und Verkleidung zum

Leben erwachen und eine F4 im gewohnten Rot-Silber fast verblassen lassen. Die Einarmschwinge des MV-Topmodells ist mit Titan beschichtet, vorderer Schmutzfänger, Luftfilterverkleidung, Kettenschutz und einige weitere Teile bestehen aus Kohlefaser. Wie die Brutale R steht die F4 Senna auf wunderschönen geschmiedeten Alu-Rädern mit Y-Speichen; sie wurden allerdings nicht wie bei der Brutale schwarz lackiert, sondern durften die Farbe ihres Werkstoffs behalten. Brembo-Radialbremssättel vorn und vergrößerte Bremsscheiben mit 320 Millimeter Durchmesser sorgen zusammen mit der neuen, 50 Millimeter kräftigen Upside-down-Gabel von Marzocchi dafür, dass die auf 174 PS gewachsene Leistung des Vierzylinders problemlos in Dynamik umgesetzt werden kann. Von der in der Zugstufe 32fach, in der Druckstufe 13fach einstellbaren Gabel – dem derzeitigen Top-End-Produkt des italienischen Fahrwerksspezialisten Marzocchi – verspricht sich MV besseres Ansprechverhalten durch eine Karbonnitrit-Beschichtung. Zumindest eine Ursache für den Leistungsanstieg des schon bisher konkurrenzfähigen Antriebs ist das neue Zünd- und Einspritzsystem 5SM von Minarelli, von dem zu hoffen ist, dass es sich auch auf Gasannahme und Leistungsentfaltung segensreich auswirkt – denn hier kam die F4 im MOTORRAD-Vergleichstest bisher nicht an ihre japanischen Konkurrentinnen heran. Am Fahrverhalten war schon bisher nichts auszusetzen; Fahrkomfort wird man von einer solch sportlichen Schönheit nicht im Ernst erwarten.

Technische Daten MV Agusta F4 1000 S (k.A.)
Modelljahr 2006
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 76,0 / 55,0 mm
Hubraum 998 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,0
Leistung 122,0 kW ( 165,9 PS ) bei 11750 /min
Max. Drehmoment 109 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen
Federweg vorn/hinten 118 mm / 120 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 190/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Sechskolben-Festsättel / 210 mm Vierkolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1408 mm
Lenkkopfwinkel 66,0 °
Nachlauf 99 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 810 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 418 kg
Höchstgeschwindigkeit 301 km/h
Preis
Neupreis k.A.
Anzeige
Anzeige
Anzeige