MV Agusta Rivale 800

Foto: MV Agusta
Hersteller: MV Agusta

Aktuelle Gebrauchtangebote

2017

Die MV Agusta Rivale 800 darf sich mit Fug und Recht als Funbike reinsten Wassers fühlen. Für sie sprechen ihre edle Machart und der starke Motor, der allerdings erst bei 6000/min richtig loslegt; gegen sie die extreme, frontlastige Sitzposition und der hohe Preis. Doch da könnte 2017 was gehen, denn die MV Agusta Rivale 800 ist ein Auslaufmodell, ebenso wie die Schwester Stradale 800 auf der gleichen Basis, die sich mit Softbags und Windschild tourentauglicher präsentiert.

Anzeige

2015

Mit dem Supermoto-Flitzer MV Agusta Rivale 800 wagt sich der italienische Edelhersteller erstmals ins Revier der Funbikes.

Technische Daten MV Agusta Rivale 800 (k.A.)
Modelljahr 2013
Motor
Zylinderzahl, Bauart 3 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 79,0 / 54,3 mm
Hubraum 798 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,3
Leistung 92,0 kW ( 125,1 PS ) bei 12000 /min
Max. Drehmoment 84 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen aus Stahl, Motor mittragend
Federweg vorn/hinten 150 mm / 130 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 220 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1410 mm
Lenkkopfwinkel 64,5 °
Nachlauf 105 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 881 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 362 kg
Höchstgeschwindigkeit 245 km/h
Preis
Neupreis 12590 Euro

2013

Mit der Rivale 800 pirscht sich MV Agusta erstmals in ein Marktsegment, in dem die Platzhirsche keine Geringeren als Ducati und KTM sind. Technisch basiert die Supermoto-Funbike-Mischung auf der MV Brutale. Sie wildert mit dem gleichen 125 PS-Triple-Motor im neuen Revier, jedoch das Fahrwerk wurde dem neuen MV-Spaßfaktor bis unters keck erhobene Heck mit längeren Federwegen angepasst und die Sitzposition rückte viel weiter nach vorne. Apropos Sitz: die kompakte Rivale 800 ist mit der enormen Bankhöhe von 881 mm weder etwas für Riesen noch für Zwerge. Der Lenker ist megabreit und macht die Rivale 800 zusammen mit den am Lenkerende angebrachten, klappbaren Rückspiegeln (wie sie die Ducati Hypermotard schon hatte) zum optischen Macho im Gehege. Alles ist ein bisschen verspielt, ein bisschen verrückt. Die Augenweide schlechthin ist aber einmal mehr der Auspuff mit Dreier-Endrohr. Nur fasst der Tank lediglich 12,9 Liter Sprit.



Technische Daten MV Agusta Rivale 800 (k.A.)
Modelljahr 2013
Motor
Zylinderzahl, Bauart 3 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 79,0 / 54,3 mm
Hubraum 798 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,3
Leistung 92,0 kW ( 125,1 PS ) bei 12000 /min
Max. Drehmoment 84 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen aus Stahl, Motor mittragend
Federweg vorn/hinten 150 mm / 130 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 220 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1410 mm
Lenkkopfwinkel 64,5 °
Nachlauf 105 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 881 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 362 kg
Höchstgeschwindigkeit 245 km/h
Preis
Neupreis 12590 Euro
Anzeige
Anzeige