MV Agusta Turismo Veloce 800

Foto: MV Agusta
Hersteller: MV Agusta

Aktuelle Gebrauchtangebote

2017

Auf völlig neues Terrain wagt sich MV Agusta seit Frühjahr 2015 mit dem quirligen Sporttourer Turismo Veloce 800. Der gibt sich durchzugsstark und leichtfüßig und ist ergonomisch und fahrerisch das ausgewogenste Motorrad des Hauses. Eines der ersten Exemplare der MV Agusta Turismo Veloce 800 landete im Dauertest von MOTORRAD, wo nach rund 30.000 km die Mechanik weitgehend in Ordnung ist. Dafür nerven aber immer mal wieder kleinere Mängel und die Kupplung (Zwischenbilanz in MOTORRAD 22/2016). Vielen Mankos will MV im Rahmen der aktuellen Umstellung auf Euro 4 abgeholfen haben; die Leistung bleibt laut Hersteller dank einer sorgfältigen Überarbeitung der mechanischen Elemente gleich. Schmerzlich ist die erneute Preiserhöhung gegenüber 2016, die etwa bei der MV Agusta Turismo Veloce 800 "Lusso", (mit semiaktivem Fahrwerk, Heizgriffen und Hauptständer) fast 1500 Euro ausmacht. Noch teurer ist die brandneue, auf 250 Stück limiterte MV Agusta Turismo Veloce 800 Lusso RC im Rennsportkleid. Immerhin sind wenigstens die großen Koffer inbegriffen, die sonst fast 1000 Euro Aufpreis kosten.

Anzeige

2015

Modell: MV Agusta Turismo Veloce 800/Lusso
Hubraum: 798 cm³
Leistung KW (PS): 81,0 (110,2)
Zylinder: R 3
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 850
Trockengewicht: 199

Anzeige
Anzeige