ADAC MX Masters 2010 Motocross-Finale in Holzgerlingen/BW

Die ADAC MX Masters 2010 sind Geschichte. Ken Roczen, Dennis Ullrich und Luca Nijenhuis sind die neuen Champions. 12000 Zuschauer erlebten im schwäbischen Holzgerlingen ein spannendes Saisonfinale bei besten Bedingungen.

Foto: Bauerschmidt

Auf dem Gelände der KFV Kalteneck nur wenige Kilometer vor den Toren von Stuttgart wurden die letzten Wertungsläufe um die Internationale Deutsche Motocross-Meisterschaft ausgetragen. In der ADAC MX Masters-Klasse wurde die Meisterschaft bereits bei der vorletzten Runde in Gaildorf entschieden. Der 16-jährige Mattstedter Ken Roczen (Teka Suzuki Europe World MX2) verteidigte seinen Titel aus dem Vorjahr. Er sicherte sich den Meistertitel vor dem Tschechen Filip Neugebauer (Kawasaki Elf Team Pfeil) und dem Franzosen Cedric Soubeyras (KTM Sarholz Racing).

Und obwohl die Meisterschaft in der ADAC MX Masters-Klasse schon entschieden war, machten es die Piloten der Königsklasse in den beiden Wertungsläufen nochmals so richtig spannend. Schließlich galt es auch noch den Zweit- und Drittplatzierten in der Meisterschaft zu küren. Im ersten Durchgang dominierte Max Nagl von Beginn des Rennens das Feld. Ihm dicht auf den Fersen der Österreicher Günter Schmidinger und der Ungar Kornel Nemeth. Die Zielflagge sah Max Nagl am Ende als Erster vor Ken Roczen und Kornel Nemeth. In der zweiten Runde gehörte der oberste Platz auf dem Podium Ken Roczen vor Max Nagl und Roczens Teamkollegen Arnaud Tonus aus der Schweiz. Filip Neugebauer und Cedric Soubeyras überquerten die Ziellinie im ersten Lauf als Achter und Neunter beziehungsweise als Fünfter und Siebter.

Der Tagessieg in der ADAC MX Masters-Klasse geht ebenfalls an den ADAC MX Masters-Champion Ken Roczen. Er sicherte sich Platz eins vor dem Hohenpeißenberger Max Nagl (KTM Kosak Racing) und dem Österreicher Günter Schmidinger (Suzuki Reinecke). Der Tagessieg im ADAC MX Youngster Cup ging an den Österreicher Pascal.

Anzeige

Meisterschaftsendstand ADAC MX Masters 2010

ADAC MX MastersFahrerPunkte
1.Ken Roczen / GER309
2.Filip Neugebauer / CZE229
3.Cedric Soubeyras / FRA225
4.Günnter Schmidinger194
5.Arnaud Tonus / SUI189
ADAC MX Youngster Cup
1.Dennis Ullrich / GER343
2.Lars Oldekamp /GER342
3.Stefan Kjer Olsen / DEN260
ADAC MX Junior Cup
1.Luca Nijenhuis / NED236
2.Brent van Doninck / BEL230
3.Henry Jacoby / GER190
Anzeige
Foto: Bauerschmidt

Stimmen der Fahrer


Ken Roczen:
"Das war eine perfekte Saison mit vielen guten Rennen. In Freising war ich ja leider nicht am Start, habe die Serie aber trotzdem gewonnen. Ich bin hochzufrieden und wir hatten viele gute Zweikämpfe. Ich hoffe, dass ich nächstes Jahr wieder bei den ADAC MX Masters am Start sein kann."

Dennis Ullrich: "Ich habe mein Bestes gegeben und ich bin froh, dass Pascal Rauchenecker noch zwischen mir und Lars Oldekamp war. Im ersten Lauf hatte ich Pech, aber im zweiten habe ich bis zum Ende gekämpft, um die Meisterschaft zu gewinnen. Dass ich nun mit nur einem Punkt Vorsprung gewonnen habe, tut nichts zur Sache. Für mich zählt nur der Sieg. Meisterschaften werden immer erst im Ziel entschieden und Lars hat auch alles gegeben. Ich habe mir dieses Jahr meinen Traum erfüllt und freue mich auf die neue Saison. Ich hoffe, dass ich mich in der ADAC MX Masters-Klasse ebenso behaupten kann."

Luca Nijenhuis: "Das ist echt spitze. Nach dem ersten Lauf war ich sogar ein wenig nervös, aber im zweiten Durchgang habe ich mich dann so richtig gut gefühlt. Spannend war das Finale trotzdem. Ich bin gerne hier gefahren. Der ADAC MX Junior Cup ist eine tolle Meisterschaft, die beste Meisterschaft, die ich bislang gefahren bin. Allein die vielen Zuschauer und die tollen Strecken verdienen Lob. Ich werde im kommenden Jahr bestimmt wieder hier fahren."


Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote