ADAC MX-Masters Holzgerlingen Dennis Ullrich verteidigt seinen Titel

Sarholz-KTM-Pilot Dennis Ullrich aus Saarlouis sicherte sich mit zwei Siegen beim vorletzten Event in Holzgerlingen zum zweiten Mal den Titel im ADAC MX-Masters. Marcus Schiffer (Suzuki) wahrte mit den Rängen 5 und 3 beste Chancen auf den Vizetitel.

KTM-Pressetext: Im Vorjahr war es noch ein nervenaufreibender Krimi, in dieser Saison war der Sarholz-KTM-Pilot der Konkurrenz klar überlegen und sicherte sich die Meisterschaft bereits vor dem großen Finale in zwei Wochen in Teutschenthal.

Vor 10.000 Zuschauern zeigte Dennis mit einer blitzartigen Reaktion am Startgatter des ersten Finallaufs der Masters-Klasse, dass er unbedingt die Entscheidung im Meisterkampf bereits in Holzgerlingen herbeiführen wollte. Ullrich schoss als Erster in die Startkurve, leistete sich keinen Fehler und siegte mit sechs Sekunden Vorsprung völlig ungefährdet.

Obwohl der nervliche Druck nicht gering war, war es nach dem Fall des Gatters in Lauf 2 erneut Dennis Ullrich, der mit seiner 450er-Sarholz-KTM spektakulär als Nummer 1 aus der Startkurve heraus das Feld anführte. Ullrich bewies mit einer erneut fehlerlosen Glanzleistung, dass es in dieser Masters-Saison nur einen Sieger geben durfte.

Video vom ADAC MX-Masters Holzgerlingen 2014
Anzeige
Foto: KTM

Der WM-Pilot siegte auch im zweiten Lauf trotz eines heftigen Regengusses. Marcus Schiffer, Hauptkontrahent im Kampf um die Meisterschaft belegte Rang 3 im Ziel und damit hatte Dennis Ullrich exakt die nötigen 51 Punkte Vorsprung, um in Holzgerlingen vorzeitig die Meisterschaft zu erringen. Der neue Champion ließ sich überglücklich im Ziel von den Fans, seinem Team KTM Sarholz, Familie, Trainer und Freunden feiern.

Mit dem Pokal im Arm ließ "Ulle" den Tag, das Rennen und die Saison noch einmal Revue passieren: "Heute war einfach mein Vorteil, dass es kein Herzschlagfinale wie 2013 gab. Ich bin heute Morgen aufgestanden und war einfach locker und siegessicher. Es gab keinen Druck, ich hätte auch in Teutschenthal das Ding geholt. Die letzte Masters-Saison und die WM-Rennen haben mich verändert, die Sicherheit im Kopf ist da, ich weiß, wie man Starts gewinnt und wie man an der Spitze fahren muss. Ich möchte mich bei allen bedanken, die mir geholfen haben, dem gesamten Team Sarholz, meiner FreundinVanessa, meinem Trainer Thomas Kneip, meiner Familie und allen Freunden und Fans."

Anzeige
Foto: Suzuki

Marcus Schiffer mit besten Chancen auf den Vizetitel

(Suzuki-Pressetext): "Dennis hatte eine großartige Saison, dazu gratuliere ich ihm ganz herzlich", zeigte Schiffer gegenüber seinem Kontrahenten Größe. "Im Moment sieht es bei mir sehr gut aus für den Vizetitel, der für mich ebenfalls ein sehr guter Saisonabschluss wäre." Schiffer haderte in Holzgerlingen erneut mit seinen Starts und musste sich im Verlauf des Rennens deutlich mehr engagieren als die Piloten an der Spitze. Mit Rang drei in der Tageswertung durfte der Kölner jedoch völlig verdient aufs Siegertreppchen der Tageswertung klettern.

Gianluca Facchetti, jüngster Pilot im Rockstar Energy Suzuki Europe Team, gelang in Holzgerlingen der Tagessieg im heiß umkämpften Junior Cup. Der Italiener hatte zwar im ersten Lauf Probleme beim Start und musste einen Ausrutscher ausbügeln, doch Platz 6 und der Sieg im zweiten Wertungslauf genügten, um auch in der Tageswertung ganz nach oben aufs Treppchen zu klettern.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel