Motocross: ADAC MX Masters in Prisannewitz Die Sieger heißen Schiffer, Olsen und Jonass

Bei optimalem Motocross-Wetter mit Sonnenschein und angenehmen Temperaturen startete das ADAC MX Masters vor 6000 Zuschauern in seine zweite Runde. Auf dem Gelände des MC Prisannewitz triumphierte in der MX Masters-Klasse der Frechener Marcus Schiffer (Suzuki International Europe Motocross) vor dem Franzosen Cedric Soubeyras (KTM Sarholz Racing) und dem Tschechen Filip Neugebauer (Kawasaki Elf Team Pfeil).

Foto: Steve Bauerschmidt

Die Piloten der MX Masters-Klasse lieferten den Zuschauern einen spannenden Motocross-Krimi. Im ersten Durchgang setzte sich die Quadriga Marcus Schiffer, Daniel Siegl (Kalli-Racing), Cedric Soubeyras und Filip Neugebauer schnell vom Verfolgerfeld ab. Die vier Piloten schenkten sich nichts. Und obwohl es anfangs so aussah, als würde Daniel Siegl einen sicheren Sieg nach Hause fahren, musste er nach einem Patzer hinter Marcus Schiffer aber noch vor Soubeyras über die Ziellinie fahren.

In der zweiten und alles entscheidenden Runde hatte der Thüringer Siegl dann keine Chance. Er wurde beim Start in einen Sturz verwickelt und konnte den zweiten Wertungslauf nicht fahren. Seine stärksten Konkurrenten Schiffer, Soubeyras und Neugebauer hatten ebenfalls das Nachsehen. Sie mussten sich erst durch das Feld nach vorne kämpfen. Nach der Hälfte der Renndistanz aber lag Schiffer erneut in Führung und sah nach einem weiteren dramatischen Rennen auch als Erster die Zielflagge vor Soubeyras und Neugebauer. Die Meisterschaft in der MX Masters-Klasse wird nun angeführt von Marcus Schiffer vor Cedric Soubeyras und dem Belgier Kevin Wouts (Kawasaki Elf Team Pfeil).

Anzeige

Der MX Youngster Cup hat einen neuen Star: Stefan Kjer Olsen. Der 18-jährige Däne dominierte nicht nur das Zeittraining, sondern auch beide Wertungsläufe am Rennsonntag. Schon im ersten Durchgang düpierte er die Konkurrenz und beendete das Rennen als Erster mit einem komfortablen Vorsprung von fast 14 Sekunden. In der zweiten Runde toppte er diesen Abstand sogar noch und ließ die Konkurrenz knapp 20 Sekunden hinter sich. Er setzte sich im zweiten Durchgang schon zu Beginn an die Spitze und fuhr einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg ein.

Mit einem dritten Rang und einem zweiten Rang wurde der 18-jährige Franzose Boris Maillard (Pfeil Kawasaki Youngster Team) Gesamt-Zweiter und der ebenfalls 18-jährige Deutsche Lars Reuther (DMSB KTM Kosak MX Junior Team) mit den Plätzen zwei und drei Gesamt-Dritter. Mit seinem Erfolg hat Olsen seine Meisterschaftsführung erfolgreich verteidigt. Er führt die Tabelle vor dem Deutschen Ron Noffz (Kalli-Racing) und dem
Franzosen Boris Maillard an.

Der Tagessieger im MX Junior Cup heißt einmal mehr Pauls Jonass. Er wurde Erster vor dem Deutschen Mika Kordbalag (KTM Kosak Racing) und dem Niederländer Jordi van Nobelen. Der 14-jährige Lette Jonass ist in seiner Klasse offensichtlich unschlagbar. Nach seinem Erfolg im Zeittraining fuhr er in beiden Wertungsläufen einen ungefährdeten Sieg ein. Und das trotz eines Sturzes im zweiten Durchgang. Ein Patzer, der den 14-Jährigen aber nicht aus der Ruhe bringen konnte.

Die Plätze zwei und drei gehen an den Deutschen Mika Kordbalag (KTM Kosak Racing) beziehungsweise den Niederländer Jordi van Nobelen. Kordbalag wurde im ersten Durchgang Vierter, im zweiten Lauf Zweiter und van Nobelen platzierte sich auf den Rängen drei und vier und wurde damit Gesamt-Dritter. Die Meisterschaft wird weiterhin angeführt von Pauls Jonass vor dem Niederländer Jordi van Nobelen und dem Esten Karel Kutsar.

Das nächste Rennen findet am 28./ 29. Mai in Freising/ Oberbayern statt. Ergebnisse im Detail gibt es unter www.adac-mx-masters.de

Anzeige

Stimmen der Fahrer/Meisterschaftsstand ADAC MX Masters

Stimmen der Fahrer

Marcus Schiffer: "Die Strecke war extrem schwer zu fahren, trotzdem hat es für mich gereicht. Mein Team hat eine super Arbeit gemacht, aber ich bin heute nicht gut gefahren. Ich bin nicht zufrieden, da ich nicht so Druck machen konnte wie ich wollte. Die Ergebnisse sind zwar super, aber sie spiegeln nicht meine fahrerische Leistung wider. Meine Konkurrenz will ich heute noch nicht beurteilen. Nach zwei Veranstaltungen ist es viel zu früh, da ein Urteil zu fällen."

Cedric Soubeyras: "Ich bin zwei gute Rennen gefahren. Und trotz meines Sturzes im zweiten Rennen, war ich erfolgreich. Ich wollte einfach nur noch nach vorne fahren. Mein Ziel, in jedem Rennen unter die Top-5 zu fahren, habe ich erreicht. Ich bin also total zufrieden. Außerdem ist in der Meisterschaft nach wie vor noch alles möglich."

Filip Neugebauer: "Die Strecke war nicht mein Fall. Daher bin ich auch kein gutes Rennen gefahren. Ich wollte zwar unbedingt aufs Podium, es war aber nicht leicht. Im ersten Lauf kam ich noch ganz gut zurecht, im zweiten war ich dann anfangs viel zu langsam. Dass es am Ende doch noch gereicht hat, freut mich. Ich habe mir fest vorgenommen, bei jedem Rennen aufs Podium zu fahren. Ich freue mich jetzt auch auf die nächste Veranstaltung in Freising. Diese Strecke liegt mir richtig gut."

Stefan Kjer Olsen: "Ich hatte ein richtig gutes Wochenende. Erst der Erfolg in der Quali, jetzt der Doppel-Erfolg im Rennen. Ich bin total zufrieden. Dass ich die Meisterschaft nun aber schon in der Tasche habe, will ich nicht sagen. Im Motocross kann so viel passieren. Momentan läuft es gut für mich und das motiviert natürlich ungemein. Selbstverständlich werde ich auch alles daran setzen, mir den Meistertitel zu holen."

Pauls Jonass: "Ich bin total glücklich, mein Sieg freut mich sehr. Besonders aber freut mich, dass mir im ersten Lauf ein Holeshot gelungen ist und ich trotz meines Sturzes im zweiten Durchgang noch aufs Podium fahren konnte. Ich freue mich riesig auf die nächsten Rennen und habe nun erst recht ein gutes Gefühl für die Meisterschaft. Ich werde mir dieses Jahr den Titel im ADAC MX Junior Cup holen."

ADAC MX Masters
1. Marcus Schiffer/ GER (Suzuki) 88 Punkte
2. Cedric Soubeyras/ FRA (KTM) 72 Punkte
3. Kevin Wouts/ BEL (Kawasaki) 72Punkte
4. Filip Neugebauer/ CZE (Kawasaki) 65 Punkte
5. Daniel Siegl/ GER (KTM) 62 Punkte


ADAC MX Youngster Cup
1. Stefan Kjer Olsen/ DEN (Yamaha) 100 Punkte
2. Ron Noffz/ GER (KTM) 66 Punkte
3. Boris Maillard/ FRA (Kawasaki) 64 Punkte


ADAC MX Junior Cup
1. Pauls Jonass/ LAT (KTM) 97 Punkte
2. Jordi van Nobelen/ NED (KTM) 76 Punkte
3. Karel Kutsar/ EST (Suzuki) 67 Punkte

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel