Vorschau: 5./6. September 2009 MX Masters in Holzgerlingen

Im Vorjahr wurde der Schützenbühlring in Holzgerlingen zur besten Strecke der ADAC MX Masters 2008 gewählt. Eine Auszeichnung, die verpflichtet.

Ob die Veranstalter vom KfV Kalteneck e.V. ihren Titel verteidigen können, zeigt sich am kommenden Wochenende 5. und 6. September bei der siebten und vorletzten Runde der Serie. Dann könnte auch eine Vorentscheidung um den Titel in der ADAC MX Masters-Klasse fallen.

Verletzungspech
Für Marcus Schiffer (KTM Sarholz Racing) ist die Saison beendet. Der Weilerswister, der beste Chancen auf den Vizemeister-Titel in der ADAC MX Masters-Klasse hatte, kann in diesem Jahr nicht mehr starten. Beim Lauf zur Motocross-Weltmeisterschaft am vergangenen Wochenende renkte sich der 22-Jährige die Schulter aus und muss in den kommenden Tagen unters Messer. Laut seinem Team wird seine Genesung mehrere Monate dauern.

Wildcards für lokale Starter
Bereits in der Vergangenheit hat sich die ADAC MX Masters-Serie einen ausgezeichneten Ruf als eine der großen europäischen Motocross-Nachwuchsschmieden gemacht. Entsprechend erhalten regelmäßig junge Talente die Chance, mit Wildcard-Startplätzen ihr Können vor einem großen Publikum unter Beweis zu stellen. Für den KFV Kalteneck e.V.  gehen Björn Laukemann aus Stuttgart und Julius Schilling aus Friolzheim in der ADAC MX Masters-Klasse an den Start. Steffen Panny aus Jettingen, Sandro Schumacher aus Baltmannsweiler, Robin Kreidl aus Weil im Schönbuch und Marco Pfeifer aus Berglen vertreten die Clubfarben im ADAC MX Youngster Cup und Rico Siebert aus Calw im ADAC MX Junior Cup.

Autogrammstunde am ADAC Truck
Die Fans können ihre Idole am Sonntag, 6. September, hautnah erleben. Sie geben von 12.15 Uhr bis 12.45 Uhr am ADAC Truck Autogramme. Mit dabei sein werden voraussichtlich der Führende in der ADAC MX Masters-Klasse Kornel Nemeth (KTM Sarholz Racing), Ken Roczen (Teka Suzuki Europe World MX2), Filip Neugebauer (Kawasaki Elf Team Pfeil), der aktuell WM-Zweite Max Nagl (Red Bull KTM Factory Racing) und Xavier Boog (Teka Suzuki Europe World MX2).

Partystimmung im Festzelt
Zum Auftakt des Rennwochenendes steigt am Freitagabend im Holzgerlinger Festzelt eine Party mit der Coverband „Madison Bow“. Der Auftritt der Band aus Calw hat schon Tradition auf dem Schützenbühlring und lockt jedes Jahr unzählige Besucher an die Motocrossstrecke. Los geht es um 20 Uhr. Ihr Debüt auf dem Schützenbühlring geben die Musiker von der „Crazy Crocodile Band“ am Samstagabend ab 20 Uhr. Die Band aus Gärtringen sorgt mit Blues, Rock und Soul für Stimmung im Festzelt.

Spaß und Spannung für die ganze Familie zu günstigen Eintrittspreisen
Familienfreundliche Eintrittspreise (Wochenendkarte 15 Euro, Kinder unter 12 Jahren frei) und ein für jedermann zugängliches Fahrerlager sorgen dafür, dass die ADAC MX Masters nicht nur hartgesottenen Rennsportfans ein ereignisreiches und garantiert adrenalinhaltiges Wochenende bieten, sondern der gesamten Familie zwei ganz besondere Tage. Neben der Hüpfburg des ADAC Unfallschutz und vielen Verkaufsständen garantiert ein Quad-Parcours für Kinder für Spaß und Abwechslung. Wer schnell ist, kann sich noch vergünstigte Tickets für die 7. Runde der ADAC MX Masters im Vorverkauf sichern. Auf der Homepage www.motocross-holzgerlingen.de können noch bis Dienstag, 1. September, 20 Uhr, Tickets bestellt werden. Wie in den Vorjahren auch können Besucher am Motocrossgelände in unmittelbarer Nähe zur Strecke und zum Festzelt kostenlos parken und campen.

Die Highlights von den letzten ADAC MX Masters in Holzgerlingen.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel