MZ Mastiff

MZ Mastiff
Hersteller: MZ

Aktuelle Gebrauchtangebote

2004

Eigentlich zerrt so ein Kampfhund ja wie wild an der Kette. Der 50-PS-Single von Yamaha, den MZ seit Jahren verbaut, gibt sich zum Glück weniger aggressiv. Dank gut abgestimmten Registervergasers geht er schon bei niederen Drehzahlen sanft ans Gas, lässt sich auch im dichten Stadtverkehr zivilisiert bewegen. Auf der Landstraße spielt er dann seine starke Mitte aus, und die reicht, um in Verbindung mit einem präzisen, aber etwas knochigen Getriebe sowie einem sehr ordentlichen Fahrwerk gehörig Dampf abzulassen. Hier zahlen sich die reduzierten Federwege und eine straffere Auslegung aus: Je enger die Straßen, desto mehr kann sich die Mastiff nach vorn schieben.

Technische Daten MZ Mastiff (k.a.)
Modelljahr 2002
Motor
Zylinderzahl, Bauart 1 , Motor
Bohrung/Hub 100,0 / 84,0 mm
Hubraum 660 cm³
Ventile pro Zylinder fünf Ventile
Verdichtung 9,2
Leistung 37,0 kW ( 50,3 PS ) bei 6500 /min
Max. Drehmoment 57 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Einschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 190 mm / 190 mm
Reifen 120/60 17 , 150/60 17
Bremse vorn/hinten 296 mm Doppelkolben-Schwimmsattel / 246 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1465 mm
Lenkkopfwinkel 64,0 °
Nachlauf 73 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 350 kg
Höchstgeschwindigkeit 167 km/h
Preis
Neupreis k.A.
Anzeige

2003

Wer beim Publikum den wichtigen Super-Moto-Bonus einfahren möchte, ohne gleich immer völlig schräg ums Eck biegen zu müssen, ist für dieses Vorhaben mit der MZ Mastiff gut gerüstet. Schon das gierige Outfit der grimmigsten Sächsin garantiert interessierte Blicke. Polierte 17- Zoll-Speichenfelgen, respektabel dimensionierte Gabelrohre, zwei um den Einzylindermotor geschlängelte Krümmer und nicht zuletzt der große, vergitterte Doppelscheinwerfer sorgen für ausreichend aufgescheuchte Passanten. Dazu kommt der würdige Einzylinder-Sound aus dem riesigen Auspuff.

Dass die Zschopauer Super-Moto-Kreation nicht so unberechenbar ist wie ein Mastiff, selbst wenn der einen Maulkorb trägt, merkt ja nur ihr Fahrer. Dann, wenn er in spielerischer Manier kurvenreiche Straßen unter die Räder nimmt und vergnügt Motorräder sämtlicher Kategorien vor sich her treibt. Der wassergekühlte Fünfventiler von Yamaha repräsentiert in der MZ mit seinen 50 PS aus 660 cm³ Hubraum zwar nicht das technisch Machbare, doch der etwas betuliche Single gefällt in dem 172 Kilogramm leichten Motorrad dennoch. Er nimmt schon ab 2000 Touren Gasbefehle sanft an und dreht ohne Ruckeln sauber von unten raus. Aufgrund des stabilen, handlichen Fahrwerks, eines präzisen Einlenkverhaltens und großer Schräglagenfreiheit ist der Fahrer in jedem Kurvengewühl, auch wenn die Straßen mal schlechter sind, freudvoll unterwegs und für alle Fährnisse gut gerüstet. Lediglich für Fahrten auf der Autobahn dürfte die MZ etwas mehr Leistung besitzen.

Die Bremsen der Mastiff hätten ein paar zusätzliche PS ohnehin locker im Griff. Obwohl die MZ auch vorne mit nur einer Bremsscheibe verzögert, sind selbst bei harten Bremsmanövern keine Verwindungstendenzen der Vorderradgabel zu bemerken. Kein Wunder bei einer zusätzlichen Gabelbrücke und 45 Millimeter starken Standrohren. Getrübt wird der Fahrspaß lediglich ein wenig von der schwergängigen Kupplung und einem zwar präzise, aber sehr knochig zu schaltenden Getriebe. Außerdem ließe sich die harte und für den Soziusbetrieb sehr kurze Sitzbank bequemer gestalten.

Technische Daten MZ Mastiff (k.a.)
Modelljahr 2002
Motor
Zylinderzahl, Bauart 1 , Motor
Bohrung/Hub 100,0 / 84,0 mm
Hubraum 660 cm³
Ventile pro Zylinder fünf Ventile
Verdichtung 9,2
Leistung 37,0 kW ( 50,3 PS ) bei 6500 /min
Max. Drehmoment 57 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Einschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 190 mm / 190 mm
Reifen 120/60 17 , 150/60 17
Bremse vorn/hinten 296 mm Doppelkolben-Schwimmsattel / 246 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1465 mm
Lenkkopfwinkel 64,0 °
Nachlauf 73 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 350 kg
Höchstgeschwindigkeit 167 km/h
Preis
Neupreis k.A.
Anzeige
Anzeige