Kauftipp Motorrad-Navigationsgeräte (MOTORRAD 18/2015) Garmin Zumo 390 LM

Das Navigationsgerät Garmin Zumo 390 LM hat im Produkttest Motorrad-Navis in MOTORRAD 18/2015 das Prädikat "Kauftipp" erzielt.

Foto: mps-Studio

Anbieter: Garmin, Telefon 0 89/8 58 36 48 80, www.garmin.de

Preis: 449 Euro

Ausstattung: 4,3"-TFT-Touchscreen, fest eingebauter Lithium-Ionen-Akku (Laufzeit lt. Hersteller: 7 Stunden, Kapazität: k. A.), RAM-Lenkerhalterungen, Motorradhalterungen, Saugnapf-Autohalterung, USB-Kabel, Bordstromanschluss, Kurzanleitung, 12-V-Ladegerät, Konnektivität mit Garmin-VIRB-Actioncam und Reifendruckmessern (separat erhältlich), integrierter Lautsprecher

Kartenmaterial: Kartenmaterial zu 41 europäischen Ländern in Vollabdeckung und vier Ländern in Teilabdeckung (Basis: Nokia here; unbefristete Möglichkeit zum kostenlosen Kartenupdate)

Funktionalität: Die Eingabe von Zieladressen ist im Vergleich etwas umständlich, weil man sich durch aufgeteilte Buchstaben gruppen klicken muss. Ansonsten intuitive Menüführung und schnelle Autovervollständigung bei Eingaben. Gutes Display-Ansprechverhalten. Trackaufzeichnung möglich, einzelne Wegpunkte können sinnvollerweise übersprungen werden.

Navigationspraxis: Der Fahrspurassistent leistet bei unübersichtlicher Verkehrsführung in Ballungsgebieten durch klare Pfeilanzeigen beste Dienste, und eine geteilte Bildschirmansicht sorgt für zusätzliche Übersicht. Sehr durchdacht! Bei einer städtischen Zieladresse strauchelte das Navi, als der Tester mutwillig falsch fuhr. In einem Tunnel verlor sich die Routenführung komplett. Auch beim Routing zur ländlichen Zieladresse patzte das Zumo 390 grob und wollte partout über einen gesperrten Wirtschaftsweg leiten, obwohl der Fahrer bereits den richtigen (und legalen) Weg eingeschlagen hatte. Schwach.

Routenplanung: Die Funktion „Kurvenreiche Straßen“ führte zumindest im Test zu einem passablen Ergebnis und spuckte einen netten „Umweg“ aus – abseits der schnellen Hauptroute. Die Planungssoftware „Basecamp“ ermöglicht eine manierliche Tourvorbereitung.

Motorradtauglichkeit: stabile Halterungen, ein dezenter Anschluss an den Bordstrom und insgesamt kompaktes Gerät, passt wunderbar ins Motorrad-Cockpit! Eingaben stellen selbst mit dickeren Handschuhen kein größeres Problem dar.

Fazit: Bis auf das magere Navigationsergebnis auf der kniffligen Teststrecke sammelte das angenehm kompakte und sehr bedienungsfreundliche Garmin Zumo 390 LM viele Sympathiepunkte – klasse Planungssoftware, robuste Hardware, fairer Preis.

MOTORRAD-Urteil: gut

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote