Navigationsgeräte (Archivversion) Kommt garantiert gut an

Standard bei Autos, immer gefragter beim Motorrad: das Navi für den Biker.

Navigationsgeräte leisten auf Reisen wertvolle Dienste, indem sie neben der reinen Routenführung auch bei der Suche nach der nächsten Tankstelle, einem Hotel oder sogar einer Werkstatt in der Umgebung helfen. Doch nicht jeder handelsübliche Navigator eignet sich für den Einsatz auf dem Bike. In der Praxis haben sich bei MOTORRAD das TomTom Rider 2 (ab 499 Euro) und das Garmin Zumo 400 (ab 599 Euro) bewährt. Beide Geräte sind serienmäßig mit Kartenmaterial für Deutschland, Österreich und die Schweiz (Garmin zusätzlich mit Tschechien) ausgestattet, Digitalkarten für ganz Europa können extra erworben werden. Während das Zumo 400 mit zahlreichen Features wie Routenaufzeichnung, automatischer Zoomfunktion und Möglichkeiten zur Offroad-Navigation sowie brillantem Display glänzt, kann das TomTom vor allem durch seine robuste Halterung und die pfiffige, besonders aufs Motorrad abgestimmte Menüführung punkten.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel