Praxistest Navigationsgeräte (Archivversion) Neue Horizonte

Der Markt für Navigationsgeräte ist in Bewegung. Mit dem Garmin Zumo 400 bekommt das TomTom Rider Konkurrenz. Beide Navis im Kurztest.

Platzhirsch bei den elektronischen Pfadfindern fürs Bike war bislang das Gerät TomTom Rider, das es nun stark überarbeitet gibt. Kosten mit Kartensatz für Deutschland, Österreich und die Schweiz: 499 Euro. Dem Rider 2 will nun Garmin, Marktführer in der GPS-Navigation, mit dem neu entwickelten Zumo 400 Beine machen. Das Einsteiger-Navi der US-Marke kostet 100 Euro mehr und hat zusätzlich Tschechien per Digitalkarte an Bord. Welches nun für wen? MOTORRAD hat beide Geräte einem mehrtägigen Praxistest unterzogen. Alle wichtigen Infos zu den Stärken und Schwächen der beiden Kontrahenten finden Sie in den Testkästen.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote