100 Jahre MOTORRAD: Editorials der Chefredakteure 1903 - 2003 (Archivversion) Die neue Freiheit und was daraus wurde

Während Rilke seinen Panther traurig hinter den Gitterstäben auf und ab schleichen ließ, stimmte Paul Förster, erster MOTORRAD-Chefredakteur, das Hohelied der neuen Freiheit auf zwei Rädern an: »Eine Fahrt durch Europa mit einem guten Motorrade«, dichtete Förster 1903, »ist keineswegs riskanter als mit einem guten Fahrrade, nur dass jener ungleich schneller vorankommt und - von der ermüdenden Tretarbeit befreit - den Körper frisch und die Sinne offen für den Naturgenuss behält.« Darüber wollte Förster in seinem »Blatt mit selbstständigem literarischem Werte... die Leser scharf machen, wo man ihnen die Freiheiten verkümmern will«. Und er fürchtete, »dass die Tätigkeit der Verwaltungs- und Gerichtsbehörden uns mehr Stoff liefern wird, als im Interesse der menschlichen Kulturentwicklung zu wünschen ist«. Er sollte Recht behalten. Obwohl es mit dem Motorrad steil bergauf ging. Bis Ende der Zwanziger explodierte die deutsche Motorradproduktion auf über 160 000 Maschinen. Um 1932 auf 36 000 abzustürzen. »Vor uns liegt das Jahr 1933. Was wird es uns bringen?« fragte sich Chefredakteur Friedmann. Ihm, weil nicht arisch, brachte es die Absetzung. »Die geistige Leitung des Blattes« übernahm Gustav »Gussi« Müller. Der schwärmte von seiner »kleinen Liebe zu gutem Werkzeug« und weint seinen drei Lieblingsschraubenziehern nach - »Wo mögen sie heute sein?« -, um ein Jahr später des »Reichskanzler Hitlers Titanenkampf gegen die Arbeitslosigkeit« zu lobpreisen. Ebenso wie des Führers Autobahnen, »schöne, schnelle Straßen, über die wir einst dahinbrausen werden«. Die große Richtung des Dahinbrausens glaubte Gussi erkannt zu haben: »Nichts zeigt deutlicher als das Gesetz über die Steuerfreiheit bei Neuanschaffungen den Kurs, den die Regierung des neuen Deutschland steuert.« Wirklich nichts? Auch nicht das Gesetz, das »die Kunst und die Presse von landfremden Elementen bereinigt«?

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote