125/250-cm³-Moto Cross-WM in Foxhill/GB (Archivversion)

Moto Cross-WM

Schon traditionell zum vorzeitigen Saisonhöhepunkt hat sich der WM-Lauf im britischen Foxhill - etwa 100 Kilometer westlich von London gelegen - gemausert. Der Grund: Als bislang einziger Veranstalter schaffen es die Briten, sowohl einen 125er als auch einen 250er GP am selben Tag auszutragen. Vor mit 20 000 Fans fast vollständig besetzter Kulisse dominierte in der Achtelliter-Kategorie der von Yamaha zu Husqvarna gewechselte amtierende Weltmeister Alessio Chiodi beide Achtelliter-Läufe. Trotz neuem Brückenrahmen aus Ovalrohren (siehe Foto) mußte Titelkonkurrent Alex Puzar nach einem Ausfall im zweiten Lauf mit Platz zwei vorlieb nehmen, während der einzige Deutsche im Feld, Andy Kanstinger (Yamaha), auf dem harten und sehr hügeligen Kurs an der Qualifikationshürde scheiterte.Hart bedrängt wird Stefan Everts derzeit von Herausforderer Sébastien Tortelli. Der stämmige Franzose rang in beiden 250er Läufen den Honda-Piloten eindrucksvoll nieder, so daß der Belgier nur noch mit einem hauchdünnen Vorsprung ins zweite Saisondrittel gehen kann. Platz drei im ersten Heat ging verdient an den Ludwigshafener Pit Beirer, im zweiten Durchgang zwang ein Sturz zu Beginn des Rennens den 25jährigen Deutschen zur Aufholjagd von Platz 16. Das unter diesen Umständen ansprechende Ergebnis: Platz fünf. Was letztlich Beirers aktuelle dritte Position im Gesamtklassement zementierte. Der harten Auslese, nachdem in der 250er WM nur 30 Piloten startberechtigt sind, fiel der Schwabe Markus Kaufmann (Yamaha) zum Opfer.Übrigens: Als Novum treffen sich die 125er und 250er Cracks in dieser Saison zu einem weiteren Doppel-GP. Ort des Geschehens wir am 28. Juni das italienische Montevarcchi bei Florenz sein.
Anzeige

Moto Cross-WM 125/250 ccm Foxhill/GB (Archivversion)

Ergebnisse:125 cm³1. Lauf: 1. Alessio Chiodi (I) Husqvarna, 2. David Vuillemin (F) Yamaha, 3. Carl Nunn (GB) Yamaha, 4. Brian Jörgensen (DK) Suzuki, 5. Luigi Seguy (F) Honda;2. Lauf: 1. Chiodi, 2. Alex Puzar (I) Moto TM, 3. Nunn, 4. James Dobb (GB) Honda, 5. Vuillemin;WM-Stand nach vier von zwölf Veranstaltungen: 1. Chiodi 145, 2. Puzar 95, 3. Vuillemin 84, 4. Nunn 66, 5. Dobb 65.250 cm³1. Lauf: 1. Sébastien Tortelli (F) Kawasaki, 2. Stefan Everts (B) Honda, 3. Pit Beirer (D) Honda, 4. Frédéric Bolley (F) Honda, 5. Tallon Vohland (USA) Yamaha;2. Lauf: 1. Tortelli, 2. Everts, 3. Bolley, 4. Marnicq Bervoets (B) Suzuki, 5. Beirer;WM-Stand nach sechs von 16 Veranstaltungen: 1. Everts 215, 2. Tortelli 209, 3. Beirer 151, 4. Vohland 116, 5. Bolley 106.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote