2-Rad-Center Hallmann 59067 Hamm (Archivversion) Die Hammer-Methode

Fehler Punkte
Bremsflüssigkeit 20
Bremslichtschalter 20
Lenkkopflager 0
Zugstange Hinterradbremse 20
Vergaserdüse 0
Probefahrt 20
Reifenluftdruck 20
Scheinwerfereinstellung 0
Kettenspannung 0
Terminverläßlichkeit 10
Krümmerschrauben 5
Zündkerzen 5
Kupplungsspiel 0
Sicherungen 0
Öl-/Filterwechsel 5
Blinkerglas 5

Summe 130

ausreichend

Das 2-Rad-Center Hallmann im westfälischen Hamm präsentiert sich als Radlerparadies, selbst auf dem Rechnungskopf ist ein Drahtesel abgebildet. Zur Motorradabteilung geht es links an dem großzügigen Fahrradsalon vorbei in den Hinterhof. In der Werkstatt schrauben drei Mechaniker an verschiedenen Motorrädern, der Chef nimmt schließlich den Auftrag an.Am nächsten Tag steht die XJ 600 bereits am frühen Nachmittag zum Abholen bereit. Der Chef empfängt den Tester: »Da war ja doch einiges dran.« Er erklärt, daß der Bremsflüssigkeitsstand zu niedrig war, die Bremsstrebe lose, der Bremslichtschalter außer Funktion und das Ventilspiel zu eng. »Läuft sie denn jetzt wieder richtig?« fragt der Tester und denkt an die lose Hauptdüse in der Schwimmerkammer. Die Antwort des Meisters läßt eher auf Ratlosigkeit schließen: »Die Vergaser saßen nicht richtig fest. Daran wird´s gelegen haben. Und der Benzinschlauch war porös. Deshalb hat die nach Benzin gerochen.«Wenigstens fiel die Rechnung vergleichsweise moderat aus. Für die geleistete Arbeit sind 429 Mark dennoch nicht wenig. Die fast fünf Kilometer lange Probefahrt war wohl eher eine Vernügungstour für den Mechaniker: Das falsch eingestellte Lenkkopflager bemerkte er ebensowenig wie das fehlende Kupplungsspiel. Auch den verdrehten Scheinwerfer und die knallstramme Kette übersah die Hammer Werkstatt.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote