250er Cross-WM - Topresultate für Pit Beirer (Archivversion)

Freudentag

Auf der knüppelharten und hügeligen Piste im Zwergstaat San Marino, unweit des italienischen Badeorts Rimini gelegen, teilten sich auch zur WM-Halbzeit die beiden bisherigen Chefs der 250er WM die Siege: Stefan Everts dominierte Lauf eins, der erst 18jährige Franzose Sébastien Tortelli den zweiten Heat. Der 24jährige Pit Beirer bestätigte nach gelungenen Starts einmal mehr seine aktuelle Topform. Ebenfalls beeindruckend: Collin Dugmore, der im zweiten Lauf nach einem Sturz am Start von der letzten an die zehnte Position nach vorn fuhr.Ergebnisse:1. Lauf: 1. Stefan Everts (B) Honda, 2. Sébastien Tortelli (F) Kawasaki, 3. Pit Beirer (D) Honda, 4. Yves Demaria (F) Honda, 5. Joakim Karlsson (S) Honda...8. Collin Dugmore (D) Honda; 2. Lauf: 1. Tortelli, 2. Beirer, 3. Demaria, 4. Karlsson, 5. Everts...10. Dugmore;WM-Stand nach acht von 15 Veranstaltungen:1. Everts 278 Punkte, 2. Tortelli 219, 3. Marnicq Bervoets (B) Suzuki 212, 4. Beirer 167, 5. Karlsson 147...13. Dugmore 68.
Anzeige

Moto Crosser Pit Beirer fuhr beim San Marino-GP zweimal aufs Podest (Archivversion) - «Endlich alles im Griff“

? Nach einem Durchhänger zu Saisonbeginn trumpfen Sie in letzter Zeit wieder auf. Woran liegt´s?Ich habe mein Konditionstraining wieder intensiviert. Deswegen hatte ich in San Marino einfach mehr Reserven als die anderen. Außerdem haben wir jetzt endlich die Abstimmung des Motorrads im Griff.? Apropos Abstimmung. Sie fuhren beim WM-Lauf in Portugal plötzlich Ihr 1996er Honda-Modell. Reagierte Ihr Sponsor Honda nicht sauer?Dieses Thema möchte ich vergessen. Ich kam mit dem Fahrwerk der 1997er damals nicht zurecht. Nach Portugal erhielten wir neue Teile. Und jetzt´s klappt´s ja.? Reicht´s für Sie noch unter die ersten Drei der WM?Wenn´s so läuft wie in San Marino, dann schon. Zuerst muß ich aber froh sein, wenn ich meinen vierten Rang nach hinten absichern kann.

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote