ADAC-Junior-Cup 2007 (Archivversion) Jugendstil

Motorrad-Straßensport für Einsteiger zum Schnäppchenpreis? Fast ein Ding der Unmöglichkeit. Zumal, wenn die Rennerei nicht nur als Gelegenheits-Hobby, sondern mit Blick auf eine echte Karriere betrieben wird. Wer sich aber vorstellen kann, vor diesem Hintergrund ein Budget knapp unter 14000 Euro
zusammenzukratzen, ist mit dem ADAC-Junior-Cup gut bedient.
Auch 2007 wird es diese Nachwuchs-Rennserie geben, deren acht Läufe stets im Rahmen hochkarätiger Motorradsport-Events wie den Läufen zur Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM), der Endurance-WM und sogar beim deutschen Grand Prix ausgetragen werden. Als Renngeräte dienen 125er-Aprilias mit rund 30 PS, die gebraucht für zirka 2000 Euro, neu um 4000 Euro zu haben sind. Dazu kommen das Cup-Nenngeld (1600 Euro) sowie Kosten für Reisen, Bekleidung und so weiter in Höhe von etwa 8000 Euro.
Noch bis Ende Februar nimmt der ADAC, der die Serie professionell betreut,
Teilnahmeanträge im Internet entgegen – da gibt es auch Detail-Infos. abs

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel