ADAC-Junior-Cup (Archivversion) Action pur

Bis zu zehn Fahrer fighteten beim vierten von acht Rennen um den ADAC-Junior-Cup im tschechischen Most um die Führung, was Cup-Betreuer und Ex-GP-Star Martin Wimmer zu dem Kommentar veranlaßte: »Beim 125er Grand Prix geht es auch nicht anders zu.« Tatsächlich ist die Leistungsdichte in diesem markenfreien 125er Cup bemerkenswert. Nach hartem Kampf stand schließlich Dirk Heidolf ganz oben auf dem Siegerpodest, gefolgt von Benny Jerzenbeck und Bernd van Oyen. Jerzenbeck führt die Tabelle nun mit 85 Punkten an, gefolgt von Markus Wegscheider (60), der wegen zu kurzer Übersetzung auf Platz fünf einlief, sowie Sieger Dirk Heidolf (59). Die Nachwuchsfahrer hatten in Most übrigens unfreiwillig ein kostenloses zusätzliches Training erhalten, nachdem im ersten Zeittraining die hoffnungslos überforderte »MOTO aktiv«-Truppe keine Zeitnahme zustandebrachte und Martin Wimmer etliche Stunden zur Klärung des Sachverhalts benötigte. Was zur Folge hatte, daß in Most die beschlossene Reglementsänderung - künftig qualifizieren sich die ersten 15 aus beiden Trainingsgruppen plus der Rest aus einem Sprintrennen - nicht angewendet werden konnte.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote