ADAC-Moto Cross-Junior-Cup (Archivversion) Flugschule

Klarer Fall von Blitzstart. Was der ADAC mit dem Moto Cross-Junior-Cup erst vor wenigen Jahren initiiert hat, setzt inzwischen Maßstäbe. Jung-Crosser aus aller Herren Länder balgen sich auf ihren 80-cm³-Untersätzen im Rahmen der besten deutschen Moto Cross-Veranstaltungen um besagten Cup. Wobei es die zwischen zehn und 15 Jahre alten Bengel gewaltig krachen lassen. Müssen sie auch. Schließlich kämpfen über 80 Bewerber um die höchstens 40 zu vergebenden Startplätze. Von denen, die´s geschafft haben, trieb letztlich Christian Brockel seine Honda am schnellsten über die Holperpisten. Der 14jährige aus dem thüringischen Lebusa holte sich den Gesamtsieg vor den gleichaltrigen schwäbischen Kawasaki-Piloten Steffen Leopold aus Sulz und Alexander Seeger aus Wildberg. Daß den Jung-Crossern nach der harten Schule des Junior-Cup eine steile Karriere bevorstehen könnte, beweist zumindest der ehemalige Cup-Gewinner Josef Dobes. Der 15jährige Youngster aus dem bayrischen Neuötting kämpft heute im deutschen Yamaha-Team Kurz als einer der vielversprechendsten Nachwuchsfahrer in der deutschen Meisterschaft.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote