Altölrücknahme (Archivversion)

In den letzten Jahren habe ich immer mehr Schwierigkeiten, mein Altöl loszuwerden. Beispielsweise macht die Marken-Tankstelle, an der ich die nicht gerade billige Schmiere für den Ölwechsel kaufe, inzwischen keine Anstalten mehr, die entsprechende Menge Altöl zurückzunehmen. Ich dachte, der Handel sei dazu verpflichtet?

Stefan Schmidt, Castrol, PR & Communication
Manager Motorrad, www.castrol.de
Tatsächlich hat sich die Gesetzeslage zum Thema
Altölrücknahme nicht geändert. Handel
und Tankstellen, die Schmierstoffe ver-
kaufen, sind nach
wie vor verpflichtet, die gleiche Menge
an Altöl zurückzunehmen. Streng genommen muss sogar eine Altölannahmestelle sowie die Möglichkeit zu einem fachgerechten Ölwechsel vor
Ort oder in zumutbarer Nähe angeboten werden. Voraussetzung für die Rückgabe von Altölen ist allerdings ein Kassenzettel, der belegt, wie viel Öl beim Händler oder Tankstellenpächter gekauft wurde. Diese müssen dann ohne Wenn und Aber die gleiche Menge an Altöl zurücknehmen.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel