Amateur-Rennen 2003 (Archivversion) Schnupper mal

Nun komme bloß niemand mit irgendeiner Ausrede daher. Denn eines steht fest: Mehr Gelegenheiten, den Supermoto-Gaul zu satteln, gab’s hier zu Lande noch nie. Und nachdem Trainings und Lehrgänge förmlich aus dem Boden sprießen, haben jetzt auch eine ganze Latte Rennveranstalter die Amateurliga ins Herz geschlossen. Wer’s drauf anlegt, kann in diesem Jahr gleich bei drei Serien antreten. Neu im Ring: der German Slide Cup vom Team G.F. Quer über ganz Deutschland verteilt, lizenzfrei, nicht ganz billig, dafür aber ausgereift. Premiere Nummer zwei: der Grenzland-Cup vom Team Kom Marktl. Vielfältig, ebenfalls lizenzfrei, auf neuen Strecken und preisgünstig. Nachteil: Er konzentriert sich auf den süddeutschen Raum. Schon seit drei Jahren schreibt MOTORRAD die Amateur-Challenge aus. Preislich in der Mitte und bundesweit präsent – allerdings müssen Renn-Neulinge eine DMSB-Tageslizenz vor Ort lösen. Ein Trost: Zwei der sechs Läufe finden sogar im Rahmen der Supermoto-DM statt. Termine und Ansprechpartner finden sich in der Tabelle unten.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote