Anhänglich (Archivversion)

Anhänglich
In Frankreich sah ich ein Sportmotor-
rad mit einem Anhänger. Wer stellt
so etwas her? Wie schnell kann (nicht
darf) man damit fahren? Und wie läuft das in Deutschland mit der Zulassung?
Walter Lenke,
Inhaber der Firma WM-Trailer,
www.wm-trailer.de
Vorab die Info, dass es verschiedene Bauarten von
Motorradanhängern gibt: Einspur- und Zweispuranhänger. Meines Wissens sind wir die einzigen Hersteller von
Einradanhängern mit deutscher Zulassungsmöglichkeit. Durch die hervorragenden Nachlaufeigenschaften des
Einspurhängers sind hohe Geschwindigkeiten und stabile Kurvenfahrten selbst mit extremer Schräglage möglich. Eine BMW LT 1200 mit angehängtem WM-Trailer wurde schon mit über 200 km/h im leeren und voll beladenen
Zustand ohne Probleme bewegt. Erlaubt sind laut StVZO jedoch nur 60 km/h.
Unsere Anhängervorrichtung (Kupplung) am Motorrad
verfügt über ein Gutachten, das die problemlose Ein-
tragung in die Fahrzeugpapiere ermöglicht. Der Anhänger selbst bekommt eine Betriebserlaubnis, die eine Zulassung mit Folgekennzeichen (identisch mit dem Motorrad-
Kennzeichen) ermöglicht. Durch diese Art Zulassung ist
der Anhänger sowohl steuer- wie versicherungs- und
auch Tüv-frei.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel