Aprilia in Indien (Archivversion) Go east

Aprilia-Chef Ivano Beggio hat mit dem indischen Zweiradhersteller Hero eine Partnerschaft beschlossen. Die Italiener verkaufen Roller-Projekte, die Inder bauen und vertreiben sie im eigenen Land. Aprilia kann die günstig produzierten Scooter auch zurückkaufen und unter eigenem Namen im Rest der Welt vermarkten. Zunächst werden ein 70er und ein 100er mit Hero-Motor sowie ein 125er mit Rotax-Antrieb gebaut.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote