Aprilscherze (Archivversion) Guter Schliff

Absolute Weltneuheit: das Dioptrien-Visier

Motorradfahrende Fehlsichtige sind mit ihrer Brille häufig genug gestraft: Stets ist sie dreckig, im Weg, kaputt oder verbogen. Das hat mit dem neuen optischen Visier des Zubehörgrossisten Kay Branke ein Ende. Durch eine neuartige Technik lassen sich die beiden in das Visier integrierten Sehzonen sowohl für Kurz- als auch für Weitsichtige auslegen - zur Zeit stößt die Technik allerdings leider noch bei plus/minus zwölf Dioptrien an ihre Grenzen. Das Nachrüstvisier für den scharfen Blick ist für alle gängigen Helme lieferbar, die Standardausführung ist kratzfest und beschlagfrei. Eine halbdurchsichtige Klebefolie, wie sie bereits an den Heckscheiben vieler Autos verwendet wird, ist in Vorbereitung. Eine kleine »Notbrille«, die bei geöffnetem Visier schnell auf die Nase gesteckt werden kann, ist im Preis von 298 Mark enthalten.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote