(Archivversion)

In Holland möglich: Rettungssanitäter mit Motorrädern

»Wir sind im Schnitt 1,76 Minuten schneller als ein Auto.« Darauf ist Ron van den Berg stolz. Der holländische Rettungssanitäter gehört zu einem Team von sechs Leuten, die täglich in Den Haag auf zwei BMW R 1100 RT und einer Honda ST 1100 Streife fahren. »Eine Minute braucht das Personal der stationierten Krankenwagen allein schon, um auszurücken.« Seit April 1999 sind die Sanitäter auf Motorrädern Teil des regulären Rettungssystems. Zu Beginn des Pilotprojektes, das zwei Jahre dauerte, überwogen jedoch die Schwierigkeiten. »Wir sind alle mindestens fünf Jahre im Notfalldienst gewesen, für den in Holland hauptsächlich Sanitäter und nur wenige Ärzte verantwortlich sind. Aber auf dem Motorrad mussten wir wieder von vorn anfangen.« Ein 14-tägiges Sicherheitstraining bei der Polizei schuf die Basis. »Es ist wirklich gefährlich, in einer Stadt schnell mit Blaulicht allein unterwegs zu sein.« Riskanter als im Krankenwagen, der mit zwei Mann besetzt ist - vier Augen sehen mehr als zwei. Sanitäter auf dem Motorrad müssen sich vor dem Losfahren den Weg einprägen. Und schlechtes Wetter macht den Job als Einzelkämpfer noch anstrengender. Bei Eis und Schnee bleiben die Bikes zwar stehen. »Aber dieses Jahr gab es nur vier Tage, an denen wir nicht gefahren sind.« Anfangs waren die Kollegen erbost. »Die Besatzungen der Rettungswagen haben geglaubt, wir nehmen ihnen den Job weg.« Inzwischen funktioniert eine Art Arbeitsteilung: Sobald ein Rettungswagen eintrifft, übernimmt dessen Personal. Die Biker assistieren. Bei Großeinsätzen koordinieren dagegen die Motorradfahrer alle anderen. Die Vorteile: Jedes Auto steht für den Krankentransport zur Verfügung. Die Leitung übernehmen immer die gleichen, darin erfahrenen Motorrad-Sanitäter. Van den Berg: »Wir wollen die Vorteile der einzelnen Fahrzeuge optimal nutzen. Dabei hängt alles von Teamarbeit und Kommunikation ab. Auch die eigene Sicherheit. Wenn ich wegen Verletzten zu einer Schiesserei gerufen werde, will ich nicht ankommen, solange die noch ballern.«

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote