(Archivversion) Wann, wo, wie? Tipps zum Wechsel der Versicherung

Fristen bei Saisonkennzeichen und Abmeldungen über den Winter

Seine Versicherung kündigen und zu einer günstigeren Assekuranz wechseln kann man bei einem Fahrzeugwechsel, einer Prämienerhöhung oder per fristgerechter Kündigung vier Wochen vor Vertragsende. Da dieses meist auf den 1. Januar fällt, ist der letzte Kündigungstermin der 30. November. Sollte das Motorrad über die Wintermonate abgemeldet sein, kann der dann ruhende Vertrag – so steht’s in den allgemeinen Versicherungsbedingungen - nicht aufgelöst werden, er verlängert sich automatisch um die Dauer der Stilllegung. Also beispielsweise bis zum 1. April. Bei Saisonkennzeichen gilt das Motorrad offiziell nicht als stillgelegt, der Vertrag läuft weiter, kann aber, anders als bei der Abmeldung, während der Ruhezeit gekündigt werden. Läuft er am 1. Januar aus, wie gehabt am 30. November, ist er auf den Beginn der Winterpause terminiert, jeweils vier Wochen vorher. Dafür liegen die Prämien für Motorräder mit Saisonkennzeichen im Durchschnitt etwa drei Prozent höher. Da kommt der, zugegeben, lästige Gang zur Zulassungsstelle mit den Gebühren fürs An- und Abmelden bald nicht mehr teurer.
Tipp: Wenn die Versicherung bei Vertragsabschluss für Saisonkennzeichen eine Wahlmöglichkeit für das Ablaufen lässt, sich stets für den 1. Januar entscheiden. Denn bei einem Termin im Herbst sind die Tarife fürs folgende Jahr noch nicht bekannt.

Tarife der eigenen Versicherung überprüfenDie meisten Motorradfahrer schauen beim Versicherungsvergleich zunächst auf die Haftpflicht. Und gehen davon aus, dass die Teilkasko bei derselben Gesellschaft genauso günstig ausfallen muss. Stimmt nicht immer, wie die Tabelle auf Seite 53 zeigt. Tipp: Bei Verträgen, die schon ein paar Jahre laufen, ist es ratsam, die eigenen Prämien mit den aktuellen Tarifen des Versicherers zu vergleichen. Denn viele Assekuranzen haben ihre Beiträge verbilligt, um neue Kunde zu bekommen, geben diese Tarifsenkungen aber nicht automatisch an die schon länger bei ihnen Versicherten weiter. Man muss schon selbst etwas tun, um den Vertrag umzustellen. Dabei nicht vergessen, auf Änderungen in den allgemeinen Versicherungsbestimmungen zu achten.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote