(Archivversion) Africa Twin

BMW startet mit sechs Werksfahrern bei der Dakar 2000

Das BMW-Motorrad-Team Enduro unter Führung von Motorradsportchef Berthold Hauser und Teamkapitän Richard Schalber tritt bei der Rallye Paris–Dakar–Kairo vom 28. Dezember 1999 bis 23. Januar 2000 zweigleisig an. Auf der bewährten BMW F 650 RR starten Vorjahressieger Richard Sainct, sein französischer Landsmann Jean Brucy, der Spanier Oscar Gallardo sowie Andrea Mayer.Mit dem 36-jährigen Briten John Deacon, 1999 als KTM-Privatfahrer immerhin Sechster bei der Dakar, und dem 30-jährigen US-Amerikaner Jimmy Lewis, 1997 ebenfalls auf KTM Vierter der Gesamtwertung, schicken die Bayern zwei weitere Fahrer mit den neuen R 1150 GS/RR-Boxer-Maschinen in die Wüste.Das Ziel ist klar für das weißblaue Sextett. Der Vorjahressieg soll wiederholt werden. Ob auch die neuen Boxer-Boliden in den Kampf um Platz eins eingreifen können, hängt hauptsächlich von der endgültigen Streckenwahl ab. Auf reinen Wüstenetappen sind die leistungsstarken Zweizylinder sicher nicht von Nachteil, wenn’s enger wird, sind eher die flinken Singles vorn zu finden.Und natürlich sind auch die Gegner, allen voran die siegshungrige KTM-Aramada, nicht zu unterschätzen.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote