(Archivversion) Finger weg!

Große Ereignisse werfen ihre Nachtschichten voraus. So geschehen bei den Vorbereitungen zum 50jährigen Jubiläum der Motor-Presse Stuttgart. Jubiläum bedeutet Festschrift, Festschrift bedeutet Reportage, und Reportage bedeutet Nachtschicht. Im konkreten Fall für Service-Redakteur Klaus Herder und Fotograf Stefan Wolf, die im Rahmen einer 48-Stunden-Übung dokumentierten, wie MOTORRAD bei Gruner + Jahr Druck in Itzehoe produziert wird. Die norddeutschen Drucker zeigten sich von ihrer besten Seite, waren überaus hilfsbereit und gar nicht maulfaul. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, zwei Tage vor dem Erstverkaufstag, war dann allerdings Schluß mit lustig: »Finger weg und liegenlassen!« Freundlich, aber bestimmt verhinderte Schichtführer Martin von Prein, daß Herder und Wolf druckfrische MOTORRAD-Exemplare für die Heimfahrt mitnahmen. »Reingucken ja, Mitnehmen nein.« Grund für die klare Ansage: Vorm Erscheinungstermin geht grundsätzlich kein Heft raus, damit niemand die Möglichkeit hat, die Heftauslieferung (zum Beispiel per einstweiliger Verfügung) zu stoppen oder zu behindern.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote