Artikel über MOTORRADonline in Heft 23/1998

Vertracktes Regelwerk

Infos gibt’s im Internet jede Menge. Aber wie an die gewünschten herankommen? Als größtes Problem erweist sich immer wieder die fehlerhafte Eingabe von Suchbegriffen. Wer zum Beispiel unter „R 1100“ sucht, findet alle Beiträge, in denen sowohl ein „R“ als auch eine „1100“ vorkommen - und das sind nicht nur die gewünschten Artikel zur BMW. Die Suche muß also eingeschränkt werden auf „BMW R 1100“ oder noch besser auf „BMW R 1100 GS“ Dadurch reduziert sich die Zahl der Fundstellen erheblich. Aber auch jetzt können sich noch eine BMW R 1200 C oder ein Mobec-Gespann einschleichen. Es wird nämlich der komplette Text nach den einzelnen Teilen des Stichworts - BMW, R, 1100, GS - durchsucht. Es genügt folglich, wenn im Cruiser-Test außer BMW und R irgendwo 1100 und „gs“ beispielsweise im Wort Strömungswiderstand auftaucht. Im zweiten Fall wird die GS im Text als Basis-Motorrad des Mobec-Gespanns erwähnt. Der Anwender muß also eine gewisse Unschärfe hinnehmen, die durch die Art der Modellbezeichnungen bedingt ist.
Anzeige
Schrauber-Hilfe

Auf der MOTORRAD Homepage bedarf es nur eines beherzten Klicks auf den Lexikon-Knopf und schon öffnet sich dem Surfer die MOTORRAD-eigene Enzyklopädie: Wer wissen will wie eine Naßsumpfschmierung funktioniert, eine Upside-Down-Gabel aufgebaut ist oder schlicht erfahren möchte worauf man bei einem Gebrauchtkauf achten muß, findet im Lexikon die passende Antwort.
Für eingefleischte Bastler haben die Onliner von MOTORRAD aber jetzt besondere Bonbons eingebaut: Die bisherigen Schraubertips wurden um Beiträge wie etwa „Kabelbaum reparieren“, „Lenkerarmaturen einstellen“ oder „Kette trennen und vernieten“ aufgebohrt. Surfende Mechaniker brauchen also nur einen Tips aussuchen und ihren Drucker anschmeißen: Fertig ist der kostenlose Ratgeber.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel