Aufmacher, die nie in MOTORRAD erschienen sind (Archivversion) Aufmacher für die Schublade

Aufmacher - das ist das große Bild am Anfang einer Geschichte. Wegmacher - das ist der Chefredakteur, der die besten Ideen kassiert.

Denkerschweiß näßt gequälte Redakteursgesichter. Abgabetermin vorgestern verstrichen. Noch immer keine Spitzenidee für den Aufmacher. Die Assistentin des Fotografen steht im Flur, will wissen, was für Requisiten sie diesmal beschaffen soll. Endlich funkt’s: zwei Nutten und ein Motorrad. Zwei Tage ist der Fotograf am Werk, dann legt er die Dias stolz auf den Leuchttisch. Da erhellt sich sogar des Grafik-Chefs Miene (siehe Seite 66 oben). Dieses Layout ist Chefsache. Schnappt sich die Dias und verschwindet in sein Kämmerlein an seinen Computer. Stunden später die fertige Doppelseite. Der Chefredakteur muß sie noch genehmigen, ist aber auf Termin. Am Tag darauf: Der blaue Zettel liegt im Fach: »Bitte Rücksprache«. »So geht das nicht, meine Herren, da kriegen wir Ärger.« Wieder sieht man gequälte Gesichter in der Redaktionsstube, und die Foto-Assistentin steht wieder im Flur. »Ein Pfund Tomaten bitte.“

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote