ausprobiert (Archivversion)

l Wassersitzbank
Maximalen Komfort verspricht Zu-
behörspezialist Tuhratäch für seine
749 Euro teure Aqua-Sitzbank, die
für alle Tourenmotorräder ab 750 cm3 erhältlich und serienmäßig mit 12,5 Liter Wasser befüllt ist. Der auszieh-bare Einfüllstutzen befindet sich seit-
lich an der Bank, um den Sitzkomfort nicht einzuschränken.
MOTORRAD hatte in den Wintermonaten ausgiebig Gelegenheit, die Aqua zu testen und war besonders
von der Möglichkeit der Sitzbanktemperierung angetan. Bei bis zu
40 Grad Wassertemperatur wird es auch bei Minusgraden nie unange-
nehm kalt am Gesäß. Ebenfalls positiv: Unterschiedliche Füllmengen ergeben verschiedene Härtegrade. Wer gern besonders weich sitzt, lässt einfach
ein paar Liter Wasser ab und umgekehrt. Etwas gewöhnungsbedürftig ist das Sitzgefühl im Zweipersonenbetrieb. Selbst kleinste Positionsveränderungen dringen nahezu ungefiltert zum Mitfahrer. Hier will Tuhratäch noch nachbessern und die Kammern zwischen Fahrer und Mitfahrer trennen. Interessanter Nebeneffekt für Wüstenfahrer: der äußerst praktische, zusätzliche Stauraum für lebensnotwendiges
Trinkwasser – lieber unkomfortabel sitzen als verdursten.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote