Auspufftest Suzuki Bandit 650 (Archivversion) Nachgehakt

Die Katalysatoren im Hurric- und im Shark K-Dämpfer waren beim Auspufftest mit der Suzuki Bandit 650 (MOTORRAD 20/2006) fehlerhaft.

Wenig erfreulich – zumindest was
die Leistungsausbeute anbelangt – lief der letzte Bandit-Auspufftest für die Firma Fechter, Telefon 07023/ 95230. Die beiden von ihr vertriebenen Marken Hurric und Shark verzeichneten einen eklatanten Leistungseinbruch gegenüber der Originalanlage. Wie sich im Nachhinein herausstellte, hatte MOTORRAD – wie einige Endkunden –
fehlerhafte Katalysatoren erhalten. Die Redaktion besorgte sich deshalb noch einmal exakt dieselbe Test-Bandit wie in Heft 20/2006 und testete die beiden Auspuffanlagen mit korrekten Kats auf dem Prüfstand und beim TÜV. Mit folgenden Ergebnissen der Leistungs- und Abgasmessungen: Die mit dem etwas offenporigeren Kata-
lysator bestückten Hurric- und Shark-Anlagen liegen leistungsmäßig ein klein wenig über dem Serientopf (siehe Diagramm). Die Abgaswerte verschlechtern sich jedoch beim Hurric von 0,290
auf 1,547 und beim Shark von 0,189 auf 1,312 Volumen-Prozent
CO-Gehalt. Wobei beide Dämpfer immer noch deutlich unter dem
bei der Bandit zulässigen Grenzwert in Höhe von 4,5 Volumen-Prozent CO liegen. Was betroffene Kunden tun sollen, klärt das Interview rechts.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote