Behindertenfahrzeuge: Designer-Entwürfe (Archivversion) Designer

Designer helfen Behinderten - mit Ideen und Geld

Der Gedanke besticht: ein Gefährt zu konstruieren, das sich vom Rollstuhl stufenweise in ein Fahrrad verwandeln und dem Rehabilitationssprozeß des Patienten anpassen läßt. Auf Initiative von David Robb, Chef des BMW-Motorrad-Designs, und der von ihm mitgegründeten Organisation »designed help« arbeiten mittlerweile kreative Köpfe auf fast allen Kontinenten an der Umsetzung dieser Idee. Gebaut werden soll dieses Gefährt später in einer Werkstatt der »Aktion Sonnenschein - Hilfe für das mehrfachbehinderte Kind e.V.« in München. Weil diese Entwicklung Geld kostet, stifteten Entwicklungsleute aus der Motorrad- und Automobilbranche Entwürfe und Skizzen für den guten Zweck. Davon können viele noch ersteigert werden. Den prächtigen Katalog »Artworks - Automotive Designer«, in dem sie allesamt abgebildet sind, gibt’s für 100 Mark bei »designed help«, Mendelsohnstraße 31, 81245 München, Telefon 089/880361. Spenden unter dem Stichwort »Aktion Sonnenschein/designed help« an Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 700205 00, Kontonummer 7807301.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote