Beirer, Pit: Porträt als Kawasaki-Werksfahrer (Archivversion) Cross-Werksteam - Großverbraucher

Von nichts kommt nichts, sagt ein altes Sprichwort. Gerade Moto Cross-WM-Piloten können von dieser Erkenntnis ein Lied singen. »In der WM-Spitze ist die Leistungsdichte derart groß, da kommt es auf jedes Detail an«, wir Pit Beirer nicht müde, zu bekunden. Obwohl die Werks-Crosser inzwischen zumindest äußerlich ihren Serienpendants weitgehend gleichen, differieren sie in der Motorleistung sowie dem Ansprechverhalten und Dämpfungsverlauf der Federelemente deutlich von der Standardware. Daß dies auch so bleibt, dafür sorgen quasi permanente Generalüberholungen der Maschinen während der Saison. Wieviel Material kalkuliert Kawasaki-Teamchef Jan de Groot für seine zwei Werksfahrer Pit Beirer und Marnicq Bervoets für die eine Rennsaison?600 Luftfilter400 Reifen 100 Kolben100 Satz Kupplungsbeläge80 Ketten40 Satz Kunststoffteile (Kotflügel, Seitenteile, Kühlerverkleidungen)40 Satz Räder20 Motoren16 fahrfertige Rennmaschinen12 Satz (Gabel und Federbein) Werksfederelemente von Kayaba10 Rahmen

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote