Benelli und Qianjiang (Archivversion) Weiter geht’s

Seit 1. Oktober ist Benelli im Besitz der Qianjiang-Gruppe, die jährlich eine Million Fahrzeuge im Südosten Chinas produziert (MOTORRAD 21/2005). Qianjiang will in Europa Fuß fassen, so die Pressemitteilung des Benelli-Importeurs März-Fahrzeugvertrieb, plant aber nicht, die eigenen Produkte unter dem Markennamen Benelli zu verkaufen. Die Benelli-Herstellung bleibt in Pesaro, Italien, wo ein Techno-
logiezentrum entsteht und künftig auch die Motoren gebaut werden, die bislang Franco Morini in Bologna produzierte. Zudem kündigt Benelli ein neues Qualitätssicherungssystem sowie Rückrufaktionen für alle älteren Fahrzeuge im Frühjahr 2006 an. Endlich
geht auch der TnT 1130 Café Racer in Produktion.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote